Montag, 23. Juni 2014

Foundationvergleich (Teil 1)

Auf der Suche nach dem perfekten Make-Up habe ich in den letzten Monaten einige Produkte in flüssiger, kompakter und Puder-Form ausprobiert.
Alle hier vorgestellten Foundations haben sehr gute und unbedenkliche Inhaltsstoffe.
Heute stelle ich euch zunächst die flüssigen Formulierungen vor.


Flüssigfoundation

Zao Liquid Silk Foundation
Farbe: 701 Ivory
Preis: 37,90 €
Zu kaufen bei: amazon.de
Versandkosten: versandkostenfrei
Inhalt: 30 ml
126,33 € / 100 ml
Inhaltsstoffe



Diese Foundation ist reichhaltig und deckt leicht bis mittel, lässt sich aber aufbauen. Sie riecht etwas nach “Kinderschminke” oder Knete, aber man nimmt den Geruch nur beim Auftragen wahr. Die Konsistenz ist etwas dickflüssiger, weshalb sie mit den Fingern schwierig zu verblenden ist.
Am besten lässt sie sich mit einem feuchten Schwamm, z.B. dem Präzisions-Make-Up Ei von Ebelin (dm Drogeriemarkt), auftragen, da sie sonst nicht richtig in die Haut eingearbeitet wird und auf ihr „schwimmt“.
Es stehen 6 Farben zur Auswahl. Die Untertöne sind angegeben, wodurch recht einfach die eigene Farbe gefunden werden kann. Ivory ist eine sehr helle Farbe, die gut für sehr blasse Winterhaut geeignet ist und einen neutralen Unterton hat.
Sie ist zwar recht teuer, aber man bezahlt die hochwertige Verpackung (Glasflakon mit Bambusdeckel). Man entnimmt das Make-Up mit Hilfe des Spatels, der im Deckel festgemacht ist. Ich kann mir jedoch vorstellen, dass damit die letzten Reste der Foundation schlecht aus dem Glasflakon zu bekommen sind.


Sehr schön sind die Nachfüllgrößen, die man von allen Produkten kaufen kann. So behält man die Bambus- oder Glasverpackungen und kauft sich nur den Inhalt für einen deutlich günstigeren Preis nach.
Für den Sommer brauche ich eine Nuance dunkler. Ich bin mir aber nicht ganz sicher, ob für mich eher die Farbe 702 Apricot orange oder die Farbe 704 Beige neutral in Frage kommen würden. Orange klingt für mich doch eher beängstigend, also werde ich mir vielleicht den Nachfüller 704 Beige neutral kaufen. Die Nachfüller kosten mit 26,50 € deutlich weniger.


Insgesamt eine solide Foundation, bei der man auch in Nachhaltigkeit investiert.



Nvey Eco Makeup Moisture Rich Fluid Foundation
Farbe: 511 Coustard
Preis: ca. 20 € (amazon.co.uk), ansonsten fast 40 €
Zu kaufen bei: amazon.co.uk
Versandkosten: ca. 5-6 €
Inhalt: 30 ml
Ca. 67 €/ 100 ml (amazon)
Inhaltsstoffe



Diese Foundation kann mit sehr guter Deckkraft (die beste, die ich bei guten Inhaltsstoffen und flüssiger Form bisher gesehen habe) punkten und hat ein sehr schönes “dewy” Finish.
Von allen getesteten Foundations ist sie vom Effekt her die Schönste für mich.
Sie lässt sich einfach verblenden, wenn man genug Pumpstöße verwendet (mind. 2). Dadurch ist sie eventuell weniger ergiebig.
Der Geruch erinnert wieder ein wenig an Knete, aber das ist nur beim Auftragen zu bemerken.
Die Farbauswahl ist mit 6 Farben in Ordnung. Diese haben auch unterschiedliche Untertöne, sodass für jeden etwas dabei sein könnte. Die Farbe 511 Coustard ist sehr schön gelbstichig. Sie passt sehr gut zu meinem Hautton, aber ist einen Hauch zu dunkel, wobei ich sie aber trotzdem sehr gut tragen kann). Ich werde mir für den Herbst/Winter eventuell die Farbe 510 Ivory zulegen, die auch einen neutralen bis gelbstichigen Unterton zu haben scheint.


Die Moisture Rich Fluid Foundation ist wirklich reichhaltig. Wenn man ein „dewy“ Finish nicht mag, sollte man sie mit einem matten Puder fixieren.
Leider ist sie überhaupt nicht wasserfest, das heißt, wenn man einen Wassertropfen auf das Gesicht bekommt, läuft die Farbe an dieser Stelle buchstäblich herunter. Deshalb ist besonders wichtig, dass man die richtige Farbe hat, denn sonst hat man ein sehr fleckiges Gesicht, sobald es mal nieselt.
Man könnte eventuell einen Primer drunter tragen oder auch mit einem guten, wasserfesten Puder drübergehen.

Insgesamt eine Foundation mit tollen Inhaltsstoffen und sehr guter Deckkraft, die ein wenig Fixierung nötig hat. Dafür sieht sie mit Abstand am ebenmäßigsten und frischesten aus.



Bioearth BB Cream
Farbe: Light Bronze
Preis: 19,49 €
Zu kaufen bei: ecco-verde.de
Versandkosten: ab 24,99 € frei
Inhalt: 30 ml
64,96 € / 100 ml
Inhaltsstoffe


Diese BB Cream ist die erste ihrer Art, die ich mit anstandslosen Inhaltsstoffen gefunden habe. Leider gibt es sie nur in sehr eingeschränkter Farbauswahl. Die Farben Light Bronze, Glossy Bronze und Matt Bronze sind alle etwa gleich dunkel und unterscheiden sich wahrscheinlich eher durch ihr Finish.
Die Farbe Light Bronze enthält Schimmerpartikel, die ich aber erst bei genauerem Hinsehen bemerkt habe. Ich persönlich bin aber auch ein Freund von einem „glowy“ schimmernden Finish, also stört es mich nicht.
Man trägt die BB Cream nach der Reinigung wie eine Tagescreme auf. Sie lässt sich sehr gut mit den Fingern verteilen und riecht sehr gut. Die Deckkraft ist leicht, aber sie lässt sich aufbauen.
Leider ist die Farbe etwas zu rotstichig und zu dunkel für meine Haut. Es ist aber noch eine weitere Farbe (Extra Light) erhältlich. Davon gibt es aber bisher keine Swatchbilder und ich kann nicht sagen, ob sie wirklich heller ist und welchen Unterton sie aufweist.


Alles in allem eine gute Grundlage für jeden Tag, die besonders für südliche Hauttypen mit gebräuntem Teint geeignet ist.
Ich werde sie eventuell zu einem Bronzer umfunktionieren, da mir dabei der leichte Glanz auch sehr gut gefällt.


Vergleich

Abschließend noch die drei Foundations im direkten Vergleich. Man erkennt, dass die Zao Liquid Silk Foundationein matteres Finish aufweist als die zwei anderen Make-Ups.
Mein Favorit ist die Nvey Eco Moisture Rich Fluid Foundation, weil ich ihr Finish so gern mag. Ich hoffe, dass sie durch die Kombination mit einem Puder eine ausreichende Wasserfestigkeit bekommt.



Habt ihr eine der gezeigten Foundations schon ausprobiert oder kennt ihr weitere Flüssigfoundations mit unschädlichen Inhaltsstoffen?

Kommentare:

  1. Ich habe das Alverde Cover & Stay Make-up Sienna, das ist mir leider zu dunkel. Auch besitze ich das Alverde Pure Teint Make-up in Pure Sand, das enthält Silica und ist mir im Sommer für meine ölige Haut zu reichhaltig.
    Liebe Grüße
    Nancy :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nancy,
      Pure Teint von alverde ist wirklich recht reichhaltig, selbst bei meiner Mischhaut. Man muss auch immer sehr gut und lange schütteln, damit man keine Ölschicht aufträgt ^^ .
      Im Sommer mag ich deshalb auch am liebsten Mineralfoundation! Im Winter dagegen liebe ich das Pure Teint sehr (: . Das Silica stört da auch nicht, weil es ja in flüssigen Stoffen gebunden ist und nicht stauben kann. Liebe Grüße (: .

      Löschen
  2. Wie Verhalten sich Zuii und Zao zueinander? Sind je beide ungefähr gleich teuer und können bis zu mittlerer Deckkraft aufgebaut werden.
    Bei Zao hab ich das Gefühl, dass es für neutrale sehr helle Haut etwas dunkel ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zao hat mittlerweile auch 3 noch hellere Töne im Sortiment (710 Light Peach, 711 Light Sand, 712 Pinky Light), die vielleicht für sehr helle Haut etwas sein könnten (: . Ich würde aber generell immer erst Proben empfehlen (vllt von Hautschoki oder Kein Plunder). Zuii hatte ich leicer nur als Probe da und konnte ich daher nur kurz testen. Die Farbauswahl ist da aber wirklich sehr hell, da hast du recht! Aus dem Bauch heraus würde ich behaupten, dass Zao noch etwas cremiger/pflegender als Zuii ist, dafür aber vielleicht auch etwas leichter in der Deckkraft. Hier hatte ich beide Foundations ja schon mal grob miteinander verglichen (: .
      Liebe Grüße.

      Löschen