Sonntag, 6. Juli 2014

Schminkumstellung: Ziel 1

Als ich beschlossen habe auf unschädliche Kosmetik umzusteigen hatte ich noch keine Vorstellung von der Umsetzung. Meine Schminksammlung ist (wie wahrscheinlich bei jedem Kosmetik-Junkie) groß und enthält nur einen Bruchteil von Produkten mit guten Inhaltsstoffen. Um das Projekt Schminkumstellung realisieren zu können habe ich mir nun ein paar Ziele gesetzt.

Das erste Ziel lautet:


Neu gekaufte Produkte enthalten keine Silikone, Parabene, Paraffine, Talc, Silica oder andere Stoffe, die den Körper negativ beeinflussen.

Besonders auf die Inhaltsstoffe, die hormonell wirken (Silikone, Parabene) werde ich achten, da mein Körper nicht von meinem Kosmetikkonsum beeinträchtigt werden soll.
Diesen Vorsatz habe ich zwar in den letzten Wochen nicht immer eingehalten (z.B. Haul Nr. 1, der Alverde Duo Bronzer enthält Siliciumdioxid und die Zahnpasta Kieselsäure), aber von nun an werde ich verstärkt darauf achten wirklich vorher die Inhaltsstoffe (auch von Naturkosmetik!) anzusehen und das Produkt erst danach kaufen.

Für den Geldbeutel ist diese Zielsetzung auch von Vorteil, weil ich einfach nicht mehr die Möglichkeit habe alles zu kaufen, was interessant aussieht. Allerdings stehen doch so einige Produkte auf meinem Wunschzettel die leider etwas preisintensiver sind. Aber besser 1 teures Produkt mit guten Inhaltsstoffen als 10 günstige, die meinem Körper nichts Gutes tun.


Anfangs fiel es mir sehr schwer auf gehypte Produkte zu verzichten, weil sie beispielsweise Silikone enthielten (siehe Review L'Oreal Eau de Teint). Mittlerweile habe ich aber diesen riesigen Markt an unschädlichem Make-Up entdeckt, sodass es mir eigentlich kosmetikmäßig an nichts fehlt.
Könntet ihr auf Produkte verzichten, die überall gehypt werden, aber leider keine super Inhaltsstoffe haben?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen