Sonntag, 22. März 2015

Getestet: Lily Lolo BB Cream


Wer kennt das nicht? Es muss morgens schnell gehen und man hat nicht genug Zeit sich ausgiebig zu schminken. Oder es ist einfach kein sauberer Pinsel in Reichweite, um zum Beispiel Mineralfoundation aufzutragen. Genau in diesen Situationen kommt bei mir die Lily Lolo BB Cream zum Einsatz, die ich euch bereits in diesem Eingekauft-Blogpost gezeigt habe. Anfangs war ich nicht übermäßig begeistert von diesem Produkt. Sie war für mich etwas nichtssagend, irgendwie nichts Besonderes. Umso mehr habe ich sie dank ihrer Unkompliziertheit in der letzten Zeit lieben gelernt.

Lily Lolo BB Cream
Preis: 14,99 €
Inhalt: 40 ml
37,48 € / 100 ml
Zu kaufen bei: ecco-verde.de, najoba.de
Inhaltsstoffe

Verpackung | Die Verpackung der BB Cream ist Lily Lolo typisch: schick in schwarz weiß gehalten, praktisch durch einen Pumpspender. Ich mag das Design sehr gern. Man bekommt mit einem Pumpstoß vielleicht etwas zu viel Produkt aus der Tube, aber irgendwann hat man den Dreh raus.

Farbe | Die BB Cream ist in 2 Farben erhältlich: Light und Medium. Ich besitze Light, die jedoch nicht besonders hell ist, wie man an den Swatches erkennen kann. Ich habe sie mit einigen meiner Foundations verglichen: Alterra Getönte Tagescreme (so nicht mehr erhältlich), BareMinerals BareSkin Foundation in 04 Bare Ivory, Nvey Eco Moisture Rich Foundation in Custard, zao Liquid Silk Foundation in Ivory, 100% Pure Healthy Skin Foundation in Creme und Lily Lolo Mineral Foundation in Warm Peach. Sie ist dunkler als meine MF-Farbe Warm Peach, aber passt sich der Haut wunderbar an, sodass ich sie mit meiner hellen Haut problemlos tragen kann. Ich würde Light als neutral bis leicht gelbstichig beschreiben.


Duft | Der Duft der BB Cream ist angenehm unaufdringlich, vielleicht leicht blumig.

Konsistenz | Die BB Cream ist sehr cremig und spendet viel Feuchtigkeit. Sie ist nicht direkt reichhaltig, aber ich konnte sie im Winter problemlos ohne Tagescreme darunter tragen. Ich finde sogar, dass sie (wie man es eben von einer BB Cream erwartet) am besten als alleinige Pflege auf der Haut funktioniert. Man kann sie bei sehr trockener Haut auch mit zusätzlicher Tagespflege tragen, aber ich finde sie verbindet besser mit der Haut, wenn ich sie direkt auf das gereinigte Gesicht auftrage. Sie lässt sich spielend leicht verteilen (im Gegensatz zu so mancher Naturkosmetik-Foundation) und verschmilzt regelrecht mit der Haut. Gerade in der letzten Zeit hatte ich so einige Probleme mit der Verblendbarkeit von Foundations, die sich nach kurzem Verblenden bereits in kleine Kügelchen verwandelt haben und somit nicht auf der Haut blieben und meiner Haut ein unnatürliches Finish verliehen. Dieses Problem hatte ich mit der Lily Lolo BB Cream noch nie. Sie lässt sich vollständig verblenden und in die Haut einarbeiten.


Deckkraft | Die Deckkraft der BB Cream ist leicht bis maximal mittel, also ähnlich wie bei einer Mineralfoundation. Sie deckt schon deutlich besser als beispielsweise die Bioearth BB Cream (meine einzige Vergleichs-BB-Cream), zu der ich hier bereits eine Review geschrieben habe, aber man muss Unreinheiten und Augenschatten trotzdem mit Concealer abdecken. Mir gefällt diese Deckkraft sehr gut, denn sie gleicht meinen Hautton aus, ohne wie eine Maske auf dem Gesicht zu liegen. Concealer benutze ich so oder so. Anders als die Bioearth BB Cream enthält die Lily Lolo BB Cream keine sichtbaren Schimmerpartikel. Trotzdem verleiht sie der Haut ein gesundes “dewy-Finish”, was ich sehr mag. Dadurch sieht die Haut gut genährt und prall aus.

Haltbarkeit | Ich finde es immer schwierig etwas zur Haltbarkeit von Foundation etc. zu sagen, denn ich frische mein Make-Up nie auf oder pudere nach. Ich muss jedoch sagen, dass es nach mehrstündiger Tragezeit schon zu Glanz kommen kann (bei mir etwa nach 6 Stunden). Ich pudere die BB Cream allerdings auch nicht ab und habe Mischhaut. Dafür sieht sie nie, wirklich nie cakey aus. Ansonsten kann ich sie auch abends noch auf meinem Gesicht sehen, also hält sie wohl ganz gut.

Inhaltsstoffe | Was ich an Lily Lolo sehr mag ist, dass sie kein Talc in ihren Produkten verwenden (siehe Blogpost Nachgeschlagen: Talc). So auch bei dieser BB Cream. Farbgebend sind Titaniumdioxid und Eisenoxide. Da diese aber erst am Ende der INCI Liste aufgeführt werden sorgen sie wohl für keinen signifikanten Sonnenschutz. Es wird auch kein Sonnenschutz auf der Verpackung ausgewiesen. Ich würde es besser finden, wenn mehr Titaniumdioxid für einen leichten Sonnenschutz enthalten wäre, aber dann würde sich das Produkt wohl nicht mehr so unglaublich leicht verteilen lassen. Wer also auf Sonnenschutz schwört sollte diesen zusätzlich auftragen. Unter der BB Cream macht sich Kimberly Sayer da sehr gut.
Ansonsten basiert die BB Cream auf Wasser, Neutralöl und Glycerin. Nicht perfekt, aber für mich in Ordnung. Außerdem sind viele andere Öle enthalten (Jojobaöl, Weizenkeimöl, Mandelöl, Arganöl, Manukaöl, Granatapfelkernöl, Sonnenblumenöl). Entscheidend ist für mich, dass kein Sojaöl enthalten ist, da ich gemerkt habe, dass ich davon massive Unreinheiten bekomme.
Es sind außerdem Hyaluronsäure sowie Vitamin E enthalten, die für Anti-Aging und eine mit Feuchtigkeit versorgte, straffe Haut sorgen sollen. Mit meinen 23 Jahren setze ich mich noch nicht allzu stark mit Anti-Aging auseinander, aber die Haut wird wirklich mit viel Feuchtigkeit versorgt. Dadurch kann ich mir diese BB Cream auch gut bei trockener und reifer Haut vorstellen. Für alle, die auf (Fett-)Alkohol verzichten ist diese BB Cream leider nichts. Beides ist jedoch recht weit hinten in der INCI-Liste zu finden. Außerdem sind Duftstoffe enthalten (Parfum, Limonene, Linalool). Die BB Cream ist vegan und cruelty-free.


Fazit | Insgesamt bin ich begeistert von der Lily Lolo BB Cream. Die Deckkraft empfinde ich als sehr angenehm, ebenfalls Auftrag und Tragekomfort. Besonders als Tagespflege und Foundation in einem macht sie einen super Job und spart morgens ein wenig Zeit. Auch auf Reisen ist sie optimal. Ein ausgewiesener Sonnenschutz wäre für mich noch das i-Tüpfelchen gewesen, aber die tolle Konsistenz möchte ich nicht missen. Absolut empfehlenswert für alle, denen es morgens nicht schnell genug gehen kann und die Misch- oder trockene Haut haben. Bei najoba gibt es übrigens Pröbchen der BB Cream, sodass ihr erst mal testen könnt, ob sie euch zusagt.



Kennt ihr die Lily Lolo BB Cream bereits? Welche ist eure liebste BB Cream? Nutzt ihr lieber solche und getönte Tagescremes oder Foundation?

Kommentare:

  1. Für "light" finde ich die schon dunkel; vom Swatch her hätte ich da eher auf "medium" getippt. Ich finde - vom Vergleichswert übrigens super, dass Du nicht nachpuderst/nachschminkst - mache ich nämlich auch nicht ;)
    Dass mit dem Talk finde ich natürlich wieder fraglich; zumindest was die Konsistenz und den Auftragsort angeht. Ich benutze, wenn ich zu einer BB-Cream greife, übrigens die Alva Sensitiv, die mir in light allerdings was schon einen Tick zu hell ist und in medium (wie sollte es auch anders sein?^^) einen Tick zu dunkel. Ich mische dann meistens. Ich mag, dass sie einen LSF hat, auch wenn ich mit der Auftragsmenge sicher nicht auf den vollen komme. Nicht so schön, dass sie Parfum enthält, aber zumindest keine deklarationspflichtigen Duftstoffe. Da ich sie nicht täglich trage, komme ich damit aber ganz gut zurecht. Codecheck bemängelt hier natürlich auch Silica, aber da es sich dabei ja um eine Creme handelt, mache ich mir um das Einatmen der Partikel nicht so wirklich Sorgen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, sie sieht wirklich recht dunkel aus, auch im Vergleich mit den anderen Swatches. Gerade deshalb erstaunt es mich, dass sie sich so gut anpasst! Zu meiner hellen Haut passt sie super!
      Bei Silica habe ich in flüssigen Produkten auch kein großes Problem mehr, aber Talc ist für mich einfach ein billiger Stoff, der nicht unbedingt sein muss. Und da die BB Cream nicht so günstig ist finde ich gut, dass Lily Lolo generell auf Talc verzichtet.
      Ach ja, das ist ja meistens so, dass man zischen 2 Farben steht (: ...aber super, wenn du beide mischen kannst! Ich werde mir die von alva mal näher ansehen (: . Liebe Grüße.

      Löschen
    2. Liebe Sandra, die Lily Lolo BB Cream gibt es jetzt übrigens auch in Fair für sehr helle Haut (: . Liebe Grüße.

      Löschen
  2. Hm, ich befürchte, dass sie mir zu dunkel wäre. Mich interessiert aber gerade voll die Foundation von Zao, wie ist die im Vergleich zu der von 100 % Pure (Deckkraft, Finish, Farbe, Haltbarkeit...)? Würde mich freuen, wenn Du dazu kurz etwas schreiben magst :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ginni,
      also für helle Haut ist sie geeignet, aber für sehr helle wäre die BB Cream zu dunkel.
      Natürlich möchte ich dazu was schreiben (: .
      Also 100% Pure habe ich noch nicht so lange, aber ich muss sagen ich mag sie nicht so sehr. Ich kann sie kaum verblenden, weil sich gleich Krümel bilden, sobald ich sie einarbeiten will. Außerdem ich Creme mir leider zu hell und dadurch ist das Ganze noch auffälliger -.- ...da ist Zao deutlich unkomplizierter! Die Farbe Ivory ist auch ziemlich hell (für sehr helle Haut geeignet; bei meiner hellen Haut passt sie noch grad so), sie lässt sich deutlich besser verblenden und das Finish ist leicht dewy, aber nicht extrem und auch nicht glänzend. Sie macht ein schönes gesundes Hautbild bei mittlerer Deckkraft. Die 100% Pure Foundation hat bei mir auch nur maximal mittlere Deckkraft, obwohl andere sie als Full Coverage bezeichnen. Also Deckkraft ist ähnlich. Zao kann man sogar noch besser aufbauen, weil sie nicht krümelt. Das Finish von 100% Pure ist deutlich matter und trockener. Zao setzt sich nicht so stark auf trockenen Stellen bei mir ab wie 100% Pure. Zao ist auch deutlich cremiger und reichhaltiger als 100% Pure, die ja eher dünnflüssiger ist. Trotzdem hält Zao bei mir den ganzen Tag über gut und lässt mich nicht glänzen. Die Haltbarkeit finde ich sehr gut (: . Manchmal sieht man auch bei Zao die Farbpigmente, aber das ist bei 100% Pure sehr viel schlimmer! Beide Farben sind ziemlich neutral, weder zu gelb, noch zu rosa. Die Preise beider Foundations sind ja ähnlich, aber ich würde jedem Zao gegenüber 100% Pure empfehlen! Ich hatte zur Zao Foundation auch mal was in meinem Foundationvergleich Teil 1 geschrieben (: . Ich trage sie heute wieder und mag sie echt gern. Und anders als am Anfang finde ich sie jetzt recht einfach mit den Fingern zu verblenden. Sie sieht trotz mittlerer Deckkraft sehr natürlich bei mir aus.
      Wie kommst du denn mit 100% Pure klar? Kannst du sie besser verblenden?

      Löschen
    2. Also ich habe ja auch Creme und finde sie von der Farbe her sehr passend. Meine erste Flasche war komischerweise minimal dunkler, ein bisschen zu dunkel für mich. Meine zweite Flasche ist jetzt heller und daher ideal für mich (wobei ich das mit den Farbunterschieden schon sehr merkwürdig finde, ist ja wie ein Überraschungsei...). Ich kann sie sehr gut verblenden. Ich nehme dazu die Stippling Brush von Real Techniques und als Tagescreme den INTENSIVE MOISTURE BALM von 100% Pure. Das funktioniert zusammen ganz gut und von der Deckkraft bin ich auch positiv angetan.
      Die von Zao klingt auch sehr gut, aber wenn sie dunkler ist als die in Creme... hm, vielleicht ist sie mir dann wieder zu dunkel?

      Löschen
    3. Vielleicht habe ich auch so ein Überraschungsei bekommen und komme deshalb mit dem Verblenden nicht klar x) . Ich probiere auf jeden Fall weiter, denn noch habe ich sie ja nicht soo lange. Bisher war ich aber enttäuscht, weil ich so viel Aufwand betreiben muss, damit sie überhaupt funktioniert.
      Viele andere schwärmen ja auch so von ihr. Vielleicht wäre der Tinted Moisturizer eher was für mich.
      Aber Farbunterschiede innerhalb der Reihe sind schon merkwürdig. Vielleicht haben sie die Farbe auch noch mal etwas heller gemacht...?
      Zao ist wirklich dunkler. Zwar nicht viel, aber wenn dir Creme passt ist Ivory vielleicht schon zu dunkel.
      Creme ist bisher auch die hellste Foundation, die ich getestet habe. Aber: Zao hat 3 neue Farben rausgebracht, die anscheinend noch heller sind (für sehr helle Hauttypen geeignet).
      Vielleicht kannst du Zao ja irgendwo mal testen? In Potsdam und Essen gibt es die Produkte z.B. Oder vielleicht findest du einen Online-Händler, der Pröbchen verschickt (: .

      Löschen
    4. Hm, hab grad gesehen, dass die Foundation von Zao Fettalkohol enthält...schade :-( Aber die drei neuen Farben schauen gut aus ... hmpf.

      Löschen
    5. Den Tinted Moisturizer habe ich übrigens auch in Creme. Er ist ein bisschen dunkler, als meine aktuelle Flasche der Foundation in Creme. Wenn Du magst, kann ich ihn Dir schicken. Ich brauche ihn eh nicht mehr auf und ihn zu entsorgen wäre schade. Lediglich das Porto für das Päckchen würde ich Dich bitten zu übernehmen. Meld Dich einfach, falls Du Interesse hast :-)

      Löschen
    6. Das mit dem Fettalohol ist natürlich für dich nicht so gut. Schade.
      Wenn du ihn ansonsten nicht mehr nutzen würdest übernehme ich ihn gern (: ...
      Ich schreibe dir gleich eine Mail. Liebe Grüße.

      Löschen
    7. Liebe Ginni, falls du doch noch an der Lily Lolo BB Cream interessiert sein solltest: die gibt es jetzt in Fair für sehr helle Haut (: ! Fettalkohol ist zwar enthalten, aber erst recht weit hinten, falls das dann klappen könnte. Liebe Grüße.

      Löschen
  3. Also von den Swatches her gefällt mir die Foundation von Zao ja ganz gut! Weißt Du zufällig ob man da auch Pröbchen bestellen kann? Die Farbauswahl im Internet fällt mir immer schwer und es gibt im Internet ja kaum weitere Swatches dazu.

    Lg

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Lyndywyn (:
    Zao scheint ja beliebt bei euch zu sein x) ...ich mag die Foundation ja auch sehr gern!
    Also meine Farbe Ivory ist für helle, aber nicht sehr helle Haut geeignet würde ich sagen. Wo liegst du sonst immer beim Foundationkauf? Hell oder sehr hell?
    Was nutzt du für Farben von eventuell bekannten Marken?
    Ansonsten weiß ich leider nicht, ob jemand Pröbchen verschickt, aber du könntest vielleicht bei den Online-Händlern mal anfragen oder bei Zao direkt (die Marke sitzt in Frankreich).
    Ich hoffe du findest deine Farbe (: ...Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also bei Mac hatte ich früher bei den flüssigen Foundations NC20, beim Mineral Skinfinish im Sommer immer Light to Medium, bei Bobbi Brown Warm Ivory 1, und bei der Dior Nude Foundation hatte ich den hellsten Ton, den es gab. Da fällt mir leider gerade die Bezeichnung nicht ein. Bei Bare minerals hatte mir Fairly Light farblich gepasst. (Aber weder die originale noch die matte Version haben mich an mir überzeugt)
      Aktuell habe ich zwei Farben von Zuii. Olive Light und Light Beige. Olive Light ist eigentlich toll, weil es so neutral ist und nicht zu rosa, aber die Foundation ist fast weiß! Light Beige ist etwas besser, aber auch extrem hell.

      Ok, jetzt habe ich Dich mit Farben etwas überladen, aber da ist bestimmt etwas dabei, was Du vor der Schminkumstellung in der Hand hattest! :)

      Oh und mit dieser anderen Foundation, die Du in einem Deiner Postings gezeigt hattest, mit den Kügelchen drin, hast Du mich auch schwer angefixt. :)

      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Die Jane Iredale Liquid Minerals Foundation meine ich. :)

      Löschen
    3. Also du scheinst auch zwischen sehr hell und hell zu stehen denke ich. Von daher könnte die Zao Farbe Ivory, die ich besitze, ganz gut zu dir passen. Ich bin ja hell, aber nicht sehr hell und mir passt die Foundation grad so, könnte sogar einen Tick dunkler für mich sein. Sie hat einen neutralen Unterton, wenn überhaupt geht sie eher in die warme Richtung, was bei dir ja passen könnte (: .
      Wenn du also keine Angst vor Spontankäufen hast wäre es einen Versuch wert (: ...ansonsten würde ich wie gesagt mal bei den Online-Händlern anfragen, ob es Pröbchen davon gibt.
      Haha, als du das mit den Kügelchen meintest wusste ich sofort, dass du die von Jane Iredale meintest x) ! Die ist ja noch preisintensiver und ich habe damals nach Pröbchen gefragt, aber nie eine Antwort bekommen -.- ...aber interessant ist sie auf jeden Fall und auch ziemlich beliebt!
      Bin gespannt ob du deine Farbe findest (:

      Löschen
  5. Ich habe heute Nachmittag auf der offiziellen Website von Zao wegen Proben nachgefragt. Bin mal gespannt ob die sich melden. Das Design mit dem Holz finde ich ja wirklich hübsch und auch, daß sie Refills anbieten ist top.

    Nach der Kügelchen-Foundation schaue ich erst mal noch etwas genauer. Und außerdem habe ich ja auch die Zuii Foundation hier. :)

    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich ja mal gespannt (: ...sag gern Bescheid, was dabei rauskommt.
      Das mit den Refills finde ich auch super (: ...und die Verpackungen sind sehr hochwertig!
      Ja, man möchte so gern alle Foundations ausprobieren, oder x) ? Liebe Grüße.

      Löschen
  6. I had a small sample of it and I liked it but unfortunately the light shade is still too dark for me..so I'll just stick with their mineral foundation :) xx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dear Jana (:
      The color is indeed quite dark for the name "light" and you're using blondie, right? I think it will only work for light to medium skin but not for fair. But if it becomes a bestseller, who knows ;) ? Maybe they create a fair color too then. Lots of love <3

      Löschen
    2. Dear Jana, Lily Lolo's BB Cream is now available in Fair for very light skin tones (: . Might be something for you. Lots of love <3 .

      Löschen
  7. Leider der Button 'Antworten' nicht funktioniert... Liegt vielleicht am Ipad?

    Ich habe soeben eine Email erhalten, daß mir Zao kommende Woche Samples zusenden will. Bin mal gespannt was sie mir schicken. Hatte genau nach Farben gefragt und auch um die Silk Foundation, die Puderfoundation gebeten. Mal sehen. :)

    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Könnte am iPad liegen, aber bei mir hat es manchmal auch nicht geklappt ;) .
      Oh, da bin ich auch gespannt. Berichtest du auf deinem Blog darüber (: .
      Ich hoffe du findest ein paar tolle Produkte (: . Liebe Grüße.

      Löschen
  8. Die BB Cream klingt echt gut, leider ist mir die Probe etwas zu teuer zum zum testen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit 4 € für 1,5 ml ist sie wirklich nicht ganz günstig. Oder man bestellt einfach auf gut Glück wie ich die Vollgröße, wenn man nicht gerade sehr helle Haut hat (: . Liebe Grüße.

      Löschen