Mittwoch, 8. April 2015

Aktuelle Gesichtspflege (überwiegend Antipodes)


Ich hoffe ihr hattet ein paar schöne Osterfeiertage und habt vielleicht sogar die ein oder andere Leckerei gefunden (: .
Heute möchte ich euch gern meine derzeitige Pflegeroutine vorstellen, da ich weiß, dass viele sich für die Marke Antipodes interessieren und ich so einige ihrer Produkte derzeit in Gebrauch habe.

Meine vorangegangene Gesichtspflegeroutine habe ich hier auf Beautyjagd im Rahmen der Mitmachserie Meine Gesichtspflege gezeigt. Leider habe ich durch das Gesichtsöl von Alterra bemerkt, dass ich auf Sojaöl mit massiven Hautunreinheiten reagiere. Meine derzeitige Gesichtspflege ist deshalb frei von jeglichem Sojaöl und soll dafür sorgen, dass ehemalige Pickel verschwinden und Pickelmale zurückgehen (von denen habe ich leider immer noch sehr lange etwas). Und ich muss sagen, dass ich mit der aktuelle Gesichtspflege bereits nach 2 Tagen deutliche Besserungen verzeichnen konnte: fiese Pickel am Kinn sind zurückgegangen und die Haut wurde wieder deutlich geklärter. Die schnelle Besserung wurde sicher auch durch die vielen hochwertigen Inhaltsstoffe begünstigt, die man in der günstigeren Alterra- oder auch alverde-Pflege leider preislich nicht immer realisieren kann.

Insgesamt nutze ich diese Pflege jetzt seit etwa 1 1/2 Monaten. Vorwiegend handelt es sich dabei um Antipodes Produkte. Die Marke stammt aus Neuseeland und verwendet sehr hochwertige Wirkstoffe. Was mir leider negativ aufgefallen ist: die Verpackungen des Apostle Serums und des Divine Face Oils sind größer als sie eigentlich sein müssten, was mich an Mogelpackungen erinnert, und zumindest beim Apostle Serum war das vor einiger Zeit noch nicht so. Ich habe darüber in diesem Aufgebraucht-Blogpost bereits berichtet. Aber kommen wir nun endlich zu den Produkten (: .


REINIGUNG


Ich bin ein großer Fan des Double-Cleansings, wobei ich als ersten Schritt ein Öl oder einen öligen Make-Up-Entferner nutze, um das Make-Up zu lösen und im zweiten Schritt ein Reinigungsprodukt mit milden Tensiden, um wiederum Öl+Make-Up-Reste zu entfernen.



Antipodes Grapeseed Butter Cleanser | Für das Double-Cleansing nutze ich derzeit den Antipodes Grapeseed Butter Cleanser, indem ich mit dem beigelegten Spatel etwas von der Butter entnehme, in den Händen verteile und anwärme, sodass sich auch die kleinen “Wachs-Sternchen” auflösen und dann ins trockene, geschminkte Gesicht einmassiere. Man soll es eigentlich auf feuchter Haut anwenden, aber das habe ich noch nicht probiert. Anfangs war ich nicht so begeistert von der Reinigungsbutter, weil ich die Konsistenz im Tiegel mit den kleinen festen Sternchen sehr merkwürdig fand. Ich hatte erst überlegt, ob das Produkt vielleicht nicht mehr gut sei x) . Außerdem kannte ich vorher nur die Camomile Cleansing Butter von The Body Shop, die ich euch in dieser früheren Gesichtspflegeroutine vorgestellt habe und die als alleiniges Abschminkprodukt genutzt werden kann, da sie keinen starken Film auf der Haut hinterlässt. Bei der Antipodes Reinigungsbutter benötige ich dagegen entweder ein zusätzliches Reinigungsprodukt oder zumindest ein nasses Baumwolltuch um sie zu entfernen, da der ölige Film mit den Händen allein nicht abgenommen werden kann. Der Lavendelduft war anfangs auch nicht ganz meins, obwohl ich ihn mittlerweile mag und mit meinem entspannenden Abschminkritual in Verbindung bringe (: . Warum ich diese Reinigungsbutter nach all den Anfangsschwierigkeiten liebe? Sie fühlt sich unglaublich geschmeidig auf der Haut an (so etwas habe ich bisher noch nicht erlebt) und entfernt Make-Up (auch Augen-Make-Up) sanft und gut. Für mich ist diese Reinigungsbutter ein absolutes Luxusprodukt, dem man die hochwertigen Inhaltsstoffe und die gute Verarbeitung anmerkt. Dadurch wird das Abschminken bei mir regelmäßig zur Gesichtsmassage. Enthalten sind neben Olivenöl, Sheabutter, Bienenwachs, Harakeke-Flachs aus Neuseeland, Kokosöl und Nachtkerzenöl auch Vinanza Trauben, die wohl über den höchsten Antioxidatiengehalt überhaupt verfügen. Die Reinigungsleistung ist jedoch nicht besser als bei anderen, puren Ölen, die ich getestet habe (Kokosöl, Hanfsamenöl). Ich benutze auch immer recht viel von der Butter, wodurch sie nicht so ergiebig ist. Dennoch freue ich mich jeden Abend auf meine Abschmink-Gesichtsmassage mit diesem Produkt. Besonders trockener Haut und wahrscheinlich auch reifer Haut ist dieses Produkt zu empfehlen. Diese können das Produkt nur mit einem nassen Bauwolltuch abnehmen und habe so einen leichten Pflegefilm auf der Haut. Auch in Vorbereitung auf die fettfreie Nachtpflege kann die Reinigungsbutter durch ihre Rückfettung von Vorteil sein. Mit der Double-Cleansing-Methode empfehle ich dieses Produkt sogar allen Hauttypen.



alverde Clear Waschcreme Heilerde | Der zweite Schritt meines Double-Cleansings besteht momentan aus der alverde Waschcreme, die ich in den Händen ein wenig anfeuchte und direkt auf das von der Reinigungsbutter ölige Gesicht gebe. Die Waschcreme fühlt sich auf Öl aufgetragen (auch bei Kokos- und Hanfsamenöl) angenehm geschmeidig an. Durch das enthaltene Maisöl ist sie rückfettend, löst aber dank der milden Kokostenside den Ölfilm und das restliche Make-Up. Glücklicherweise ist in der alverde Waschcreme, anders als beispielsweise leider bei den meisten Alterra Produkten, kein Sojaöl enthalten. Auch Alkohol findet man hier nur in sehr geringer Dosis. Ich liebe die Waschcreme als Teil des Double-Cleansings und habe sie bereits nachgekauft, da sie gut und so günstig ist.


Baumwolltuch / Waschlappen | Nach dem Double-Cleansing gibt es für mich nur eine Möglichkeit die Produkte von der Haut zu entfernen: mit einem Bauwolltuch/Waschlappen, das ich unter warmem Wasser nass mache und mir auf das Gesicht lege. Anschließend entferne ich damit die Produktreste von meinem Gesicht. Es gibt derzeit nichts Entspannenderes für mich als dieses abendliche Ritual. Darauf gebracht hat mich die liebe Jana vom Blog SmallBitsOfLoveliness, deren Beiträge ich regelmäßig verfolge (: . Sie hat davon hier in ihrer Abschminkroutine berichtet. Waschlappen, die man ja in der Beautywelt mit allerlei anderen Begriffen beschönigt (^^), habe ich vorher nur mit altbackenen Kindheitserinnerungen in Verbindung gebracht. Vielen Dank Jana, dass du mich eines besseren belehrt hast (: !

Morgendliche /ungeschminkte Reinigung | Morgens oder auch nach einem ungeschminkten Tag nutze ich zurzeit ebenfalls die alverde Clear Waschcreme, die ich anschließend mit einem Waschmaschinen-geeignetem Gesichtsschwamm von Rossmann entferne.



GESICHTSWASSER


SantaVerde Aloe Vera Toner Classic | Nach der Reinigung der Haut sprühe ich dieses Gesichtswasser von SantaVerde auf mein Gesicht, das nach Aloe Vera duftet und die Haut gut durchfeuchtet. Der Sprühnebel ist sehr fein und durch den hochwertigen Glasflakon ist dies ebenfalls ein kleines Luxusprodukt. Bisher habe ich nur Gesichtswasser genutzt, die mit einem Wattepad aufgetragen werden und diesen Schritt zur Entfernung der allerletzten Make-Up-Reste genutzt. Es war eine kleine Umgewöhnung hin zum Sprüh-Toner nötig, aber mittlerweile genieße ich diese Erfrischung nach der Reinigung sehr. Mein Freund schaut mir immer sehr belustigt dabei zu ^^ . Theoretisch benötigt man nur 1-2 Pumpstöße, wodurch der Toner ewig hält. Zurzeit nehme ich aber gern ein paar mehr Pumpstöße für einen extra Frischekick. Durch die ganzen Alkohol-Diskussionen bin ich derzeit leider etwas verunsichert diesem Produkt gegenüber, denn SantaVerde enthält in so gut wie jedem Produkt gleich an zweiter Stelle Alkohol, wodurch die Konzentration recht hoch zu sein scheint. Zum Thema Alkohol habe ich außerdem hier und hier etwas geschrieben. Trotzdem mag ich den Toner wirklich sehr gern, denn er spendet Feuchtigkeit und scheint zur Klärung meiner Haut beizutragen.



MORGENDLICHE PFLEGE


Morgens nutze ich derzeit 1 Serum und 2 verschiedene Cremes, quasi je nach Wetterbericht oder dem Fakt, ob ich das Haus an diesem Tag verlasse oder nicht x) .



Ringana Kur Konzentrat Pro | Dieses Produkt habe wurde mir von jemandem “weitergereicht”, weshalb ich es nicht selbst gekauft habe. Und ich muss ehrlich sagen: über 80 € für 15 ml sind ein stolzer Preis! Leider gehöre ich nicht zur Zielgruppe des Kur Konzentrats Pro, denn es soll Falten mildern und für einen frischen Teint sorgen. Einen frischen Teint habe ich, aber die Faltenreduktion kann ich nicht beurteilen. Ich nutze normalerweise morgens kein Serum, aber nachdem mir eines der Ringana Produkte gekippt ist (siehe letzter Aufgebraucht-Blogpost) mache ich sie nun alle leer und so darf das Kur Konzentrat Pro morgens ran. Die Liste der Inhaltsstoffe liest sich hier wie ein Kräuterbuch aus dem Mittelalter, wodurch der Preis sich wahrscheinlich rechtfertigen lässt. Ich persönlich kann das vom Effekt her allerdings nicht wirklich beurteilen.



Kimberly Sayer Ultra Light Facial Moisturizer SPF 30 | Der Name ist bei diesem Produkt Programm! Ich habe noch nie solch eine leichte, dünnflüssige und absolut nicht weißelnde Sonnencreme gesehen. Dafür ist sie mit fast 40 € aber auch etwas preisintensiver, aber so eine Flasche reicht ewig! Wenn ich morgens weiß, dass ich viel draußen sein werde und die Sonne scheint kommt diese Tagespflege zum Einsatz. Bei nötigem Lichtschutzfaktor scheiden sich ja die Geister, aber ich trage ganz gern welchen, auch wenn ich es im Winter deutlich vernachlässige. Einzig der sehr zitronige Geruch (eigentlich genau mein Ding, wie diese Mamba Zitronen Kaubonbons) ist viel zu intensiv. Auch ist es etwas unglücklich, dass für das Produkt überhaupt Zitronenöl zum Einsatz kommt, das ja, wenn gepresst, als phototoxisch gilt, aber durch den hohen LSF und die geringe Einsatzkonzentration (laut Julia von Beautyjagd unter 1%) ist es wohl nicht weiter bedenklich. Die Wirkung ist dafür einfach toll: sehr leichte, fast wässrige Konsistenz, die sich super verteilen lässt, einzieht und bei mir keinen Fettfilm (jedenfalls keinen stärkeren als normale Tagespflege) hinterlässt! Insgesamt ein tolles Produkt für das ich gern etwas mehr Geld ausgebe.



Antipodes Rejoice Light Facial Day Cream | Wenn das Wetter schlecht ist oder ich nicht viel draußen bin kommt meine Tagespflege von Antipodes zum Einsatz. Diese allerdings kann mich nicht so ganz überzeugen. Es ist kein schlechtes Produkt, aber unter Light Day Cream habe ich mir doch etwas anderes vorgestellt, wenn ich ehrlich bin. Ich finde die Creme sogar recht reichhaltig, wodurch sie für meine Mischhaut nicht optimal ist. Die Konsistenz ist eher dickflüssiger und erinnert mich an Sheabutter. Zwar ist sie auf keinen Fall fest, sondern schon sehr cremig, aber eben alles andere als leicht. Das könnte auch vom enthaltenen Verdickungsmittel Xanthan Gum kommen, der bereits an dritter Stelle nach Wasser und Lavendelwasser aufgeführt wird. Die Inhaltsstoffe an sich sind wirklich toll. Neben den genannten sind Sheabutter, Hagebuttenöl, Avocadoöl, Squalene und einige andere, darunter Manukaöl, enthalten. Die Creme riecht stark nach Sheabutter. Ich persönlich hätte mir bei einer leichten Tagespflege eine höhere Feuchtigkeits- und geringere Fettkomponente gewünscht. Für alle mit trockener, empfindlicher oder reifer Haut könnte diese Creme aber sehr gut funktionieren. Bei ein paar kleineren Neurodermitis-bedingten Exzemen hat sie mir übrigens ganz gut gegen den Juckreiz geholfen, was wiederum für ihre gute Verträglichkeit und Reichhaltigkeit spricht. Wenn meine Haut etwas trockener ist und ich auf Sonnenschutz nicht verzichten will schichte ich die Creme mit dem Kimberly Sayer Sonnenschutz. Und eines muss ich anmerken: sind die Antipodes Tubenverpackungen nicht unglaublich schön? Sie erinnern mich an antike Apotheken-Produkte (: .



ABENDLICHE PFLEGE


Antipodes Apostle Brightening Serum + Divine Face Oil | Nach dem Toner gebe ich auf meine noch feuchte Haut eine Mischung aus Serum und Öl. Dadurch ist das Öl leichter, lässt sich problemlos verteilen, zieht besser ein und hinterlässt keinen öligen Film. Dafür nutze ich derzeit 2 Tropfen (wobei das keine richtigen Tropfen sind, da es leicht gelig ist) des Antipodes Apostle Serums und 3 Tropfen des Antipodes Divine Face Oils. Meine Liebe zu Antipodes begann mit dem Apostle Serum. Dies ist bereits meine zweite Flasche, und das obwohl es um die 50 € kostet. Ich liebe es! Ich habe euch das Serum bereits in diesem Blogpost vorgestellt. Es sorgt für einen ebenmäßigen, ausgeglichenen Teint, was besonders bei meinen Pickelmalen von Vorteil ist. Morgens sieht man richtig frisch aus, nachdem man es über Nacht verwendet hat. Gemeinsam mit dem Divine Face Oil hat es meinen Teint geklärt und mich von meinen Unreinheiten befreit. Das Gesichtsöl riecht sehr stark nach Jasmin, was mir nicht so zusagt, aber man gewöhnt sich an alles (: . Obwohl es auf Ölen wie Avocadoöl, Macadamiaöl, Jojobaöl und Hagebuttenöl basiert ist es unglaublich leicht. Ich hatte fast das Gefühl ein Trockenöl zu verwenden (jedenfalls stelle ich mir ein Trockenöl so vor, ich habe noch nie eines getestet). Die vielen enthaltenen ätherischen Öle werden vielleicht nicht jeden freuen, aber bei mir funktioniert das Öl super! Durch das Hagebuttenöl werden Narben und Pickelmale reduziert (wahrscheinlich ähnlich dem Rosehip Oil von pai) und Avocadoöl soll sogar Abhilfe bei Falten und Pigmentflecken reifer Haut schaffen. Insgesamt bin ich mit dieser Kombination sehr zufrieden, obwohl ich den Duft des Öls nicht so mag. Aber die Pflege stimmt und das ist die Hauptsache denke ich!



MASKEN


Masken habe ich erst in den letzten 3 Monaten wieder für mich entdeckt, besonders in Verbindung mit einem heißen Bad.



Antipodes Aura Manuka Honey Mask | Ich kann mir nicht helfen, aber irgendwie habe ich mir unter diesem Produkt eine gold-honigfarbene, zähflüssige Masse vorgestellt. Etwas enttäuscht war ich dann, als ich die weiße, cremige Konsistenz, ähnlich der Antipodes Light Facial Day Cream, gesehen habe. Aber die Optik ist ja nicht entscheidend, oder ;) ?
Enthalten ist neuseeländischer Aktiver Manuka Honig 20+, der dieselbe antibakterielle Wirkung besitzt wie eine 20%-tige Phenollösung, dabei aber nicht peroxidisch ist. Manuka-Honig eignet sich deshalb besonders gut bei unreiner Haut, spendet aber auch viel Feuchtigkeit. Ich habe die Maske erst 2 Mal genutzt, weshalb ich noch kein abschließendes Urteil fällen will. Nach dem Auftragen prickelt die Maske ganz leicht, woran man merkt, dass sie auf der Haut wirkt. Das Gefühl finde erst mal etwas befremdlich, weil ich bei so einer Reaktion meiner Haut immer Angst vor Unverträglichkeiten habe. Ich glaube aber, dass ich mich daran gewöhnen werde, denn meine Haut war nach der Anwendung nicht gerötet, sondern sehr samtig, prall und mit Feuchtigkeit versorgt. Man spürt nach dem Abwaschen der Maske sogar noch einen leichten Pflegefilm auf der Haut. Den leicht sauren Orangen-Duft der Maske mag ich jedoch gar nicht. Ich bin gespannt wie sich die Maske im Laufe der Zeit machen wird. Heli vom Blog "Was Macht Heli?" hat in diesem Blogpost ebenfalls etwas zu dieser Maske geschrieben.



Ringana Peelingmaske | Diese Maske habe ich euch bereits in meinen Pflegefavoriten für unreine Haut gezeigt. Da nach meinen heftigen Unreinheiten als Reaktion auf Sojaöl sehr viele Pickelmale zurückgeblieben sind, schaffe ich gern mit Hilfe von Peelings Abhilfe. Die Ringana Peelingmaske enthält Peelingkörner aus Bambus in einer angenehmen Größe. Ich feuchte meine Hände leicht an bevor ich das Peeling darin verteile. Danach gebe ich die Peelingmasse ins Gesicht und massiere sie etwa 1 Minute ein. Meist gehe ich danach in die Badewanne, sodass die Maske noch etwa weitere 15 Minuten einwirken kann. Anschließend nehme ich die Maske mit einem der Rossmann Schwämme ab. Danach fühlt sich meine Haut zart an und regelmäßige Anwendungen helfen dabei meine Pickelmale abzuschwächen. Ich verwende das Peeling 1 Mal wöchentlich.



Martina Gebhardt Salvia Mask | Meine absolute Lieblingsmaske! Sie basiert auf Wasser, Sonnenblumenöl und Salbeiextrakt. Die recht flüssige Konsistenz lässt sich einfach auftragen und zieht sogar ein wenig ein. Die Maske trocknet die Haut nicht aus, sondern wirkt durch Hamamelis und Salbei entzündungshemmend und ist somit ideal bei unreiner Haut. Sie ist zudem sehr feuchtigkeitsspendend und pflegend. Sie riecht stark nach Salbei, was ich anfangs nicht so sehr mochte. Mittlerweile habe ich mich aber daran gewöhnt. Den Tiegel habe ich euch bereits in meinem letzten Aufgebraucht-Blogpost gezeigt, denn er ist bereits leer. Ich werde die Maske aber definitiv nachkaufen!



Puh, das waren ja so einige Produkte (: . Kennt ihr etwas davon? Welche Produkte nutzt ihr derzeit für eure Gesichtspflege? Versucht ihr eure Gesichtspflege auf eine Marke abzustimmen oder nutzt ihr viele verschiedene Marken durcheinander?

Kommentare:

  1. Would love if you could put a google translate button :-) x

    www.mademoisellenature.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you for the advice (: ...as soon as I figured out how to include one I will do it x) ...<3

      Löschen
  2. Super Interessant! Ich liebäugle auch schon länger mit den Antipodes Produkten, bisher sind sie mir aber noch zu teuer:) Ich fahre mittlerweile ganz gut mit purem Koksöl als Reinigung und hinterher auch die Alberte Waschcreme, die finde ich echt super! Worauf ich noch schwöre ist die Dr. Hauschka Rosen Tagescreme, die benutze ich allerdings als nachtcreme weil sie super reichhaltig ist, dadurch kann ich mir morgens das eincremen sparen:)

    Liebst, Lara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lara, Kokosöl ist ein wahrer Alleskönner, oder (: ?
      Antipodes ist wirklich ganz schön preisintensiv, aber ich muss sagen, dass meine Haut sich wieder super erholt hat und das liegt sicher auch an der guten Qualität der Produkte.
      Reinigst du dann morgens gar nicht, sondern trägst gleich Make-Up auf's Gesicht (: ? Liebe Grüße.

      Löschen
    2. Oh ich liebe es :D Dochdoch, morgens benutze ich reines Rosenwasser mit einem Wattepad, lasse das kurz einziehen und dann leg ich los:) Ich habe echt das Gefühl, weniger ist mehr:)

      Löschen
    3. Ich denke auch weniger ist mehr (: ...eine Zeit lang habe ich morgens nur einen Konjac Schwamm zur Reinigung genutzt, aber ich muss vor dem Schminken auf jeden Fall meine Augenlider reinigen, denn über Nacht habe ich da Öl drauf und das muss weg bevor ich mich schminke, sonst landet alles in meiner Lidfalte -.- ...aber mit Rosenwasser kann ich mir das gut vorstellen, denn das trocknet ja nicht zusätzlich aus, sodass man dan keine Creme mehr benötigt (: . Danke für die Anregung und ganz liebe Grüße (:

      Löschen
  3. In die Tagescreme mit LSF von Kimberly Sayer habe ich mich auch verliebt...allerdings die im Töpfchen. Ich habe beide als Pröbchen probiert und die im Topf liegt mir mehr. Die Lotion möchte ich meinem Freund aufschwatzen...bisher vergeblich, ist ihm zu teuer. Dabei kostet die von Avene, die er wenigstens benutzt, umgerechnet genauso viel *grml*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ginni, von der Tagescreme im Pöttchen habe ich letztens bei Ida gelesen (: ...ist die reichhaltiger? Dann wäre sie sicher was für den Winter für mich.
      Dein Freund nutzt Sonnencreme? Meiner nutzt höchstens mal im (südländischen oder tropischen) Sommerurlaub welche, aber dann auch nur, bevor er sich in die pralle Mittagssonne legt ^^ . Liebe Grüße (:

      Löschen
  4. Ein sehr interessanter Post (ich lese gerne so lange Posts! ^^) Ich finde das Serum/Öl sehr ansprechend, besonders wenn es leicht ist und schnell einzieht. Da sind ja auch eine Menge toller Öle enthalten! Gesichtsöle jeder Art gehören ja generell zu meinen Favoriten. :) Ich nehme mir auch immer ganz viel Zeit für meine abendliche Abschminkroutine. Es gibt einfach nichts entspannenderes als sich abends ganz in Ruhe abzuschminken und den ganzen Schund vom Gesicht zu kratzen. :D Spricht nicht gerade für mein Make-Up...aber ich bin ja eh gerade aktiv bei der Umstellung auf NK. ^^
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, freut mich, dass du bis zum Schluss durchgehalten hast x) ...früher fand ich Abschminken immer lästig, aber seit einiger Zeit freue ich mich richtig drauf (: ...ich kratze momentan ja auch noch oft Schund vom Gesicht, weil ich noch ein paar konventionelle Produkte leere ^^ . Bin gespannt mehr von deiner Umstellung zu erfahren (: . Liebe Grüße.

      Löschen
  5. Die Antipodes-Sachen finde ich sowohl optisch als auch vom Konzept her sehr ansprechend, ich tigere immer durch unseren TKMaxx und hoffe, dass ich sie irgendwann mal günstig bekommen kann :)
    Die Lotion von Kimberly Sayer benutz ich seit letztem Sommer auch ausschließlich - von normaler Sonnencreme bekomm ich immer Unterlagerungen, weil die so fettig ist, die Lotion hingegen ist einfach genial :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, sag Bescheid falls du davon mal was im TK Maxx sichtest (: . Kimberly Sayer ist jeden Cent wert muss ich sagen! Die Lotion ist ja sogar so leicht, dass sie manchmal nicht mal reichhaltig genug als alleinige Pflege ist, was mir bei normaler Sonnencreme noch nie passiert ist x) . Liebe Grüße.

      Löschen
  6. Mit dem Toner von Santaverde bin ich nicht glücklich gewesen. Der Duft hat mich sehr gestört. Meine Routine hat sich genau wie bei dir auch wieder verändert. Mit der Zeit merkt man einfach was man verträgt und was nicht.
    Mein Mann hat mir letztens von Antipodes das Skin Brightening Finishing Powder mitgebracht. Gefällt mir richtig gut! Kennst du es?
    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole (:
      Der Duft ist ganz typisch Aloe Vera finde ich, aber eben nicht der süßlich künstliche Duft, den ich zugegeben auch ganz gern mag ^^, sondern der natürlich pure Eigengeruch. Ich mag den irgendwie sehr, weil Aloe Vera meiner Haut einfach immer gut tut und ich das mit dem Geruch verbinde x) . Nutzt du pai noch immer so gern?
      Oh, das Powder klingt ja sehr interessant. Davon habe ich noch gar nichts gehört. Vielleicht taucht es ja irgendwann mal auf deinem Blog auf (: . Liebe Grüße.

      Löschen
  7. Ich nutze gerade auch unter anderem ein Antipodes Nachtserum und eine Nachtcreme. Die gab es als Minis im Duo, recht günstig, und das Serum wollte ich schon immer mal gern testen. Ich hab mir die Sachen direkt aus NZ mitgebracht. Mit dem Grapeseedcleanser liebäugele ich schon länger, bin mir aber nicht sicher, ob ich tensid- und emulgatorfrei abschminken möchte - zu dem Preis.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin, solche Kleingrößen-Sets sind super! Schade, dass es die bei uns nicht so oft gibt. Wie findest du Nachtcreme und Serum?
      Mit dem Grapeseed Cleanser hatte ich anfangs ja so meine Schwierigkeiten, aber mit dem Double-Cleansing kann man ja wieder Tenside integrieren, wenn man möchte (: . Aber der Preis ist schon recht hoch und er ist (bei mir) auch leider nicht sehr ergiebig. Dafür ist das Gefühl des Produkts auf der Haut unglaublich toll! Bin gespannt ob du dich doch noch dafür entscheidest (: . Liebe Grüße.

      Löschen
    2. Das Serum zieht bei mir nicht gut ein, schade, denn es riecht toll! Die Avocadocreme riecht auch super, aber ganz anders, und zieht gut ein. Sie hinterlässt ein schönes Hautgefühl und lässt sich gut mit meinen anderen Produkten kombinieren.

      Löschen
    3. Klingt sehr gut. Zurzeit gibt es bei ecco-verde übrigens wieder 10% auf Antipodes (: ...Ich bin schon in Versuchung, denn mein Grapeseed Cleanser ist gestern leer geworden x) . Liebe Grüße.

      Löschen
  8. Oh, das ist ja eine wunderbare Ansammlung von Antipodes Produkten. Die sieht man auf deutschen Blogs ja leider eher selten.
    Die Kimberley Sayer Sonnencreme ist für mich auch nach wie vor eine der besten mit mineralischen Filtern. Nur das mit dem Zitronenduft ist leider auch nicht so meins.

    Vielen Dank fürs Verlinken und dass Du die Marke Antipodes wieder bei mir ins Gedächtnis gerufen hast.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heli (:
      Bitte, Antipodes ist auch einfach super! Aber du hast recht: auf deutschen Blogs ist die Marke eher selten vertreten. Zum Glück gibt es die Produkte bei ecco-verde (: .
      Der Duft bei Kimberly Sayer ist wirklich unglaublich stark...nichtsdestotrotz ein tolles Produkt, das seine Versprechen einhält (: . Liebe Grüße.

      Löschen
  9. Yay, endlich bin ich dazu gekommen deinen tollen Post in aller Ruhe zu lesen! Vielen Dank für die Vorstellung von so vielen schönen Produkten. :) Ich hatte es ja bereits erwähnt, mit der Manuka Honey Mask liebäugel ich schon seit Ewigkeiten. Die Sonnencreme von Kimberly Sayer werde ich wohl auch irgendwann nochmal ausprobieren, die reizt mich auch sehr. Einzig und alleine das Zitronenöl stört mich aus dem von dir genannten Gründen etwas.

    Liebe Grüße,
    Jenni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jenni (:
      Die Antipodes Produkte haben natürlich auch alle einen stolzen Preis, deshalb kann man ruhig etwas länger überlegen, ob man sich das ein oder andere Produkt zulegt x) !
      Ich liebe die Kimberly Sayer Creme, habe jetzt allerdings schon häufiger gelesen, dass der Sonnenschutz wahrscheinlich nicht wie angegeben ausfällt, denn bei einigen kam es wohl trotzdem zu leichter Sonnenröte...bin gespannt wie das bei mir im Sommer sein wird, aber da habe ich auch noch meine geliebte kibio Sonnencreme da, die mich bisher super geschützt hat (: ! Das Zitronenöl ist einfach ein bisschen fragwürdig ^^ . Liebe Grüße.

      Löschen
  10. Die Marke Antipodes kannte ich noch gar nicht. Die Tagescreme klingt auf jeden Fall gut. Ich mags ja generell immer etwas reichhaltiger.
    Statt Waschlappen benutze ich Mikrofasertücher von Tchibo, die sind etwas weicher und entfernen auch nur mit Wasser recht viel Make Up. Die kannst du ja auch mal testen, falls die wieder im Sortiment sind.

    Ich hab dich übrigens für den Lovely Blog Arward nominieren und würde mich freuen, wenn du mitmachst. ( http://beautiful-bitter-fruits.blogspot.de/2015/04/one-lovely-blog-7-fakten-uber-mich.html)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kannte die Marke auch mehr von englischsprachigen Youtubern als von anderen Blogs (: . Wenn du eine reichhaltige Tagescreme suchst könnte dir diese auf jeden Fall zusagen! Bin gespannt, ob du sie mal testen wirst (: . Danke für den Tipp, ich werde mal bei Tchibo drauf achten.
      Vielen Dank, da freue ich mich sehr drüber (: ...ich werde gleich mal vorbeischauen! Liebe Grüße (:

      Löschen
  11. I love the scent of Antipodes face mask, it's so gorgeous!!<3 Unfortunately I didn't see any big results when I was using it..but I would like to try more Antipodes products, especially Apostle serum :) And I can't wait to get that Kimberly Sayer moisturizer, I ordered it two days ago :D xx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dear Jana, the Apostle Serum is incredible! I bought it twice already although it's quite expensive.
      Yay, you bought it (: ! I'm looking forward to your opinion. Lots of love <3

      Löschen
  12. Ja hallo!
    Eine schöne Gesichtsroutine hast du da! Von deinen vorgestellten Produkten habe ich nur die Salvia-Maske (die mir auch gut gefällt) und den Kimberley S.
    Von letzterem bin ich mittlerweile gar nicht mehr so begeistert. Ich trage ja so zwischen 3 und 4 Pumpstößen auf, um den LSF zu erreichen. Bei kühleren Tagen war der Glanz erträglich, letzte Woche hatte es bei uns schon 25 Grad und da verstärkte sich der Glanz so sehr, dass es aussah, als wäre mein Gesicht nass vor Schweiß.
    Da ich kein Puder verwende, wusch ich mein Gesicht und da geht ja der LSF wieder flöten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo (: . Vielen Dank! Ich muss auch leider sagen, dass ich bei einem schönen Frühlingstag letztens eine rote Nase hatte, obwohl ich die angegebene Menge für LSF 30 aufgetragen habe (3 Pumpstöße). Mit 3 Pumpstößen wird der angegebene Sonnenschutz also offensichtlich nicht erreicht, was ich sehr schade finde. Für den Sommer werde ich also auf jeden Fall zu meinem kibio Sonnenschutz für's Gesicht greifen. Aber glänzen tue ich zum Glück gar nicht davon, selbst bei 5 Pumpstößen. Trägst du eine weitere Pflege darunter auf? Ich nutze KS bei wärmerem Wetter nämlich als alleinige Pflege. Oder hast du generell eher fettigere Haut? Vielleicht könntest du KS mal direkt auf angefeuchteter Haut auftragen, sodass es ein wenig besser einzieht...? Hast du auch schon gemerkt, dass LSF 30 nicht erreicht wurde? Liebe Grüße.

      Löschen
    2. Ich hab mit KS noch keinen Sonnenbrand bekommen, muß aber dazusagen, dass ich generell keine sehr sonnenempfindliche Haut habe und bis jetzt noch nicht so viel in der Sonne war. Echt spannend, dass Du gar nicht gänzt, bei mir war das echt schlimm! Unter fettiger Haut leide ich nicht, aber in der Tat habe ich immer unter KS eine Tagespflege genommen. Muß ich echt mal ohne probieren, guter Tipp!

      Löschen
  13. Ich muss gestehen; mit Antipodes habe ich mich noch so gar nicht beschäftigt, irgendwie hatte ich immer den Eindruck, dass da reizende Inhaltsstoffe drin...muss ich mal genauer gucken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also das Apostle Serum, die Rejoice Tagescreme und das Gesichtsöl wären wahrscheinlich wirklich nichts für dich, denn es sind Duftstoffe enthalten. Die Reinigungsbutter und die Immortal SPF 15 Creme (habe ich grad gekauft) könntest du dir aber vielleicht mal ansehen. Sag Bescheid, wenn du genau hingeschaut hast und etwas für dich dabei ist (: .

      Löschen