Freitag, 3. Juli 2015

Geswatcht Nr. 2: Bronzer von Lily Lolo, alverde, Zao und PHB


Konturieren ist fester Bestandteil meines alltäglichen Make-Ups. Jeden Tag male ich mir mit einem Puderprodukt, das dunkler als mein Hautton ist, die berühmte 3 auf Schläfen, unterhalb der Wangenknochen und an der Kinnlinie entlang, um die Gesichtszüge etwas zu betonen. Andere Gesichtspartien (z.B. Nase) konturiere ich nicht, weil mir das zu viel im Alltag wäre. Ein schimmernder Bronzer ersetzt bei mir im Sommer auch schon mal Rouge.
Deshalb soll es in dem heutigen Geswatcht-Beitrag nun um Bronzer und Konturpuder gehen. Ausschlaggebend war das Interesse an dem neuen gepressten Bronzer von Lily Lolo, den ich mir mit 10% Rabatt sofort zulegen musste, als er endlich in Deutschland erhältlich war. Hier habe ich bereits einen Vergleichs-Swatch auf instagram gezeigt.


alverde Gebackener Duo-Bronzer
Farbe: 10 Light Beige
Preis: 3,95 €
Inhalt: 7g
5,64 € / 10 g
Zu kaufen bei: dm
Inhaltsstoffe

Bereits auf dem instagram-Swatch habe ich den alverde Duo-Bronzer neben dem von Lily Lolo gezeigt. Für mich ein tolles günstiges Produkt, das leicht zu beziehen ist. Nicht umsonst hat er es in meine Jahresfavoriten 2014 geschafft (: .
Und auch Heli bekam diesen Bronzer von mir in der Blogger-BIOty-Box und mochte ihn gern.
Die dunklere Farbe allein aufgetragen ist ein recht dunkler Ton mit leichtem Peach-Einschlag und matt im Finish.
Im Gegensatz zu vielen anderen Bronzern empfinde ich den Ton dennoch als recht neutral (da gibt es deutlich rötlichere).
Beide Farben miteinander vermischt ergeben einen matten, sehr hellen und neutralen Ton, der sich optimal zum Konturieren bei blasser Haut eignet. Die Pigmentierung ist nur sehr leicht, weshalb ich diesen Bronzer vor allem Anfängerinnen mit heller Haut sehr ans Herz legen kann. Damit sieht man nie “zu stark konturiert” aus. Übrigens: während ich mit dem Finger in dem gebackenen Duo-Bronzer ewig rühren muss, um genug Farbe für einen Swatch zu lösen, habe ich mit dem Real Techniques Blush Brush, den ich zum Konturieren nutze, mit zwei Umdrehungen im Tiegel schon genug Farbe aufgenommen. Die eher schwache Pigmentierung ist bei diesem Bronzer für mich sogar von Vorteil, besonders bei blasser Winterhaut. Wirklich tolles Produkt für wenig Geld und besonders für warme Hauttöne geeignet, die keinen starken Rotstich im Bronzer vertragen!


Lily Lolo Pressed Bronzer
Farbe: Miami Beach
Preis: 20,49 €
Inhalt: 9 g
22,77 € / 10 g
Zu kaufen bei: ecco-verde, Lily Lolo
Inhaltsstoffe

Mein neues Schmuckstück aus dem Hause Lily Lolo wird momentan heiß und innig von mir geliebt. Während man bei alverde eine geringere Farbabgabe bekommt (was ich aber als Vorteil sehe), ist der neue gepresste Bronzer von Lily Lolo sehr gut pigmentiert. Die Farbe würde ich als dunklere Variante der alverde Duo Bronzer Mischung werten: recht neutral (weniger Orangeanteile als die dunkle alverde Farbe) und gut für helle bis sehr helle Haut geeignet. Obwohl die Farbabgabe hier höher als bei alverde ist kann ich ihn trotzdem allen Bronzer-Neulingen ans Herz legen. Durch die neutrale und helle Tönung kann man nicht viel falsch machen und die Textur ist sehr seidig bis buttrig. Auch der Miami Beach Bronzer ist matt und eignet sich somit wunderbar zum Konturieren. Die Verpackung ist natürlich Lily Lolo typisch sehr schön anzusehen, leicht zu öffnen und mit einem Spiegel versehen. Ich bin restlos begeistert und kann ihn trotz enormem Preisanstieg der Lily Lolo Produkte in Deutschland jedem empfehlen!


PHB Ethical Beauty Mineral Blusher
Farbe: Sienna
Preis: 23,49 €
Inhalt: 5 g
46,98 € / 10 g
Zu kaufen bei: PHB, ecco-verde
Inhaltsstoffe

Kein Bronzer im eigentlichen Sinne, sondern ein Blush. Dennoch wollte ich euch Sienna im Rahmen meiner Bronzer einmal zeigen, weil die Farbe sich super für all diejenigen eignet, die nach dem Konturieren nicht noch ein Rouge auftragen wollen. Dieser Blush vereint für mich beides: Rouge und Kontur. Die Pigmentierung ist (typisch PHB) sehr gut. Die Farbe würde ich als sehr rotlastiges Braun beschreiben und das Finish ist hier ebenfalls matt, weshalb es sich so wunderbar als Kombiprodukt für Rouge+Kontur eignet. Das verleiht dem Gesicht gleichzeitig mehr Tiefe und Farbe.


Zao Essence of Nature Mineral Cooked Powder
Farbe: 341
Preis: 23,70 €
Inhalt: 18 g
13,17 € / 10 g
Zu kaufen bei: keinplunder, amazon
Inhaltsstoffe

Ich liebe diesen Bronzer! Und Bronzer ist hier wortwörtlich gemeint, denn anders als die bisher vorgestellten Produkte enthält dieser viele feine Schimmerpartikel (keinen Glitzer), die dem Gesicht einen gesunden Glow und Sommerbräune verpassen. Ich persönlich konturiere mein Gesicht im Sommer auch gern mal mit Bronzer inklusive Schimmer, aber eigentlich gibt man diese eher auf die Stellen im Gesicht, die von der Sonne geküsst werden: Stirn, Nase, Kinn, Wangenknochen, eben alle Punkte, die etwas höher liegen. Dadurch wirkt man wie nach einem Tag am Strand: glowy und gebräunt.
Die Farbe 341 ist sehr Peach-lastig und könnte damit nicht jedermanns (jederfraus?) Sache sein. Außerdem ist die Farbe schon sehr intensiv und damit wohl nichts für den ganz blassen Winterteint. Meiner hellen Haut steht die Farbe, wenn ich bereits leicht gebräunt bin. Andernfalls kann es schnell etwas angemalt aussehen. Im Sommer aber ein wahres Highlight und für alle mit eher gebräunter Haut definitiv auch ein Ganzjahresprodukt!


Lily Lolo Mineral Bronzer Probe
Farbe: Bondi Bronze
Preis: 2,99 €
Inhalt: 0,75 g
18,49 € / 8 g (Vollgröße)
Zu kaufen bei: ecco-verde, najoba
Inhaltsstoffe

Die Farbe ähnelt sehr dem Zao Bronzer, aber Bondi Bronze ist noch etwas dunkler und geht ins Rotbraun, wohingegen Zao etwas peachig-rosiger ist. Da Bondi Bronze ebenfalls Schimmerpartikel enthält ist er eigentlich als Bronzer auf den höchsten Punkten des Gesichts aufzutragen, aber hey: erlaubt ist was gefällt (: . Neben feinem Schimmer sind in diesem Bronzer außerdem noch ganz kleine Glitzerpartikel enthalten, die man aber nur bei ganz genauem Hinsehen ausmachen kann. Im Sommer kann ich Bondi Bronze trotz Rotstich sehr gut tragen und bekomme so eine schöne Bräune.
So eine Probegröße eines Mineralbronzers sollte übrigens ewig reichen. Für mich würde sich die Vollgröße wahrscheinlich gar nicht lohnen x) .



Wie steht ihr dem Thema Konturieren gegenüber? Gehört es bei euch ebenfalls zum Schminken dazu? Bevorzugt ihr schimmernde Bronzer oder matte Konturpuder oder macht ihr da wie ich keinen Unterschied? Und kennt ihr einen der getesteten Bronzer bzw. welcher ist euer liebster?

Kommentare:

  1. Daran habe ich mich bisher noch nicht so rangetraut, einfach weil meine Haut so blass ist und ich auch diese häufigen orangestichigen Bronzer nicht mag. Schnell habe ich dann auch so dunkle Balken im Gesicht, was äußerst unvorteilhaft aussieht.. :-D

    Ich kenne daher keines der Produkte, ich hatte zwar mal einen von Alverde, mit dem war ich dann aber doch nicht so wirklich glücklich. Der von Lily Lolo klingt prinzipiell gut, aber ich werde ihn mir wahrscheinlich dennoch nicht holen, da ich nicht wirklich das Bedürfnis nach einem Bronzer habe (was vor allem daran liegt, dass ich Angst habe, wieder Balken zu haben ;-)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ginni,
      wenn du dich doch mal trauen möchtest: wie du siehst ist die Mischung des alverde Bronzers wirklich sehr hell (auf meiner Haut beim Swatch kaum zu sehen). Der dunkle Ton allein sieht etwas orange aus, aber gemischt ist der Duo-Bronzer wirklich perfekt für alle, die Angst vor Balken haben (: . Ich trage ihn auch immer so gemischt auf und das Ergebnis sieht wirklich unglaublich natürlich aus, aber dennoch kann ich etwas mehr Tiefe im Gesicht erkennen (: .
      Bei dem tut's auch nicht so weh, wenn der Auftrag von Bronzer dann doch nicht dein Ding sein sollte. Lily Lolo ist da schon erheblich teurer, aber dennoch auf jeden Fall sein Geld wert, wenn man nach einem natürlich getönten, leicht aufzutragenden Bronzer sucht! Aber wie gesagt: wenn du nicht sicher bist würde ich dir erst mal den von alverde ans Herz legen. Liebe Grüße (: .

      Löschen
  2. Wow, toller Artikel. Ich nutze normalerweise keinen Bronzen zum Konturieren. Aber wenn, dann verzichte ich gerne auf Orangestich und Schimmer :) Auf Anhieb gefällt mir der Lily Lolo Pressed Bronzer am besten, da er mir am natürlichsten erscheint. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elisabeth,
      vielen Dank (: . Der von Lily Lolo ist wirklich sehr natürlich und vor allem weder zu rot-orange, noch zu gelb, sondern schön neutral. Orangestich kann wirklich schlimm aussehen ^^ . Im Sommer fällt es auf meiner Haut aber zum Glück nicht so sehr auf wie im Winter ^^ . Liebe Grüße (: .

      Löschen
  3. Hach, ich muss dir mal ein Kompliment für deine Posts machen. Ich finde, die sind immer sehr schön aufbereitet, vor allem die Bilder. <3
    Nun zu den Bronzern: Ich selbst benutze sie (so wie du) im Sommer gerne als Rougeersatz. Konturieren tue ich im Alltag eher nicht, das ist mir ein zu großer Act. Ob Konturieren oder Rougeersatz, ob schimmernd oder matt, da mache ich keinen Unterschied (ja, man merkt, ich bin faul und pragmatisch :-D). Wobei ich ja zugeben muss, dass ich Kompaktpuder im Allgemeinen irgendwie nicht so mag. Lose gefällt mir besser. Allerdings gefällt mir das Farbergebnis von dem gepressten Lily Lolo sehr gut. Ich habe den losen Mineral Bronzer von Lily Lolo in Waikiki und ich liebe ihn. =) Ich hab mir damals eine Probiergröße bestellt und er "lebt" immer noch. Einfach super.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank (: . Ich freue mich, dass die die Fotos so gut gefallen!
      Haha, ich bin genauso pragmatisch veranlagt wie du x) ...genau deshalb mag ich kompakte Produkte aber eigentlich lieber, weil ich da nicht so mit einer Überdosierung aufpassen muss und keinen Deckel/Schälchen brauche, wo ich das Produkt in den Pinsel einarbeiten kann. Wie machst du das bei deinen losen Produkten?
      Waikiki wollte ich mir eigentlich bestellen, aber der war zu dem Zeitpunkt glaube ich ausverkauft. Kann mir vorstellen, dass du den liebst, denn die Farbe ist auch viel neutraler und damit alltagstauglicher als die von Bondi Bronze, oder (: ? Die Proben halten eeewig! Liebe Grüße (: .

      Löschen
    2. Ich weiß nicht, ich mag den Auftrag mit losen Pudern irgendwie mehr. Ich finde, das Ergebnis sieht dann irgendwie natürlicher aus, wenn man den Pinsel im Deckel wirbeln lässt. Bei Kompaktpuder habe ich irgendwie auch Schiss, dass das Ergebnis streifig aussehen könnte, weil man die ja oft mit einer Puderquaste aufträgt (wenn eine mit dabei ist).
      Ja, Waikiki und ich sind best friends. ;D Ich finde, Waikiki ist vom Farbton her goldener und nicht ganz bronzig wie Bondi. Den könnte ich z.B. erst jetzt, wo ich richtig Farbe gekriegt habe, tragen. Waikiki dagegen kann ich eigentlich ganzjährig tragen. =)

      Löschen
    3. Das Produkt lässt sich beim Kreisen im Deckel wirklich gut im Pinsel verteilen, aber ich muss sagen, dass ich meine kompakten Produkte immer mit einem Pinsel auftrage (Bronzer und Blush mit dem Real Techniques Blush Brush) und der auch sehr gleichmäßig Farbe aufnimmt und wieder abgibt (: .
      Damit kann man auch super verblenden und ich hatte zum Glück noch keine Probleme mit einem streifigen Ergebnis.
      Hach, jetzt steckst du mich schon wieder mit Waikiki an x) ! Aber da es den in Probegröße gibt könnte ich eventuell einen Kauf rechtfertigen ^^ ...mal sehen, ob er mal in meinen Warenkorb hüpft.
      Liebe Grüße (: .

      Löschen
  4. Danke für die hilfreichen Swatches! Gerade bei Bronzer kann man sich beim Blindkauf echt arg vertun, finde ich. Mein Lieblingsbronzer ist aktuell der von Dr. Hauschka, den nutze ich seit vielen Wochen nahezu täglich.

    Liebe Grüße
    Ida

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ida,
      das stimmt! Gerade Bronzer sind ja häufig viel zu rot/orange und sehen dadurch bei den meisten alles andere als natürlich aus. Es ist aber auch schwierig die Farben alle originalgetreu einzufangen, weshalb ich vorher immer mehrere Swatches von einem Produkt anschaue (: . Der von Dr. Hauschka ist ja auch schön neutral, oder? Der hatte mich auch schon angelacht *hehe*. Liebe Grüße.

      Löschen
  5. Schön, alle so auf einmal zu sehen. Da kann man sich ein gutes Bild machen.
    Ich bin mit dem Alverde Bronzer nach wie vor super zufrieden. Nochmals danke dafür. Wobei ich auch den von Zao auf den Swatches sehr hübsch finde. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heli,
      schön, dass er dir nach wie vor so gut gefällt...und das bei dem günstigen Preis! Finde ich wirklich ein unschlagbares Produkt aus der NK-Drogerie (: .
      Hach, der von Zao ist wirklich toll! Man muss sich nur im Klaren sein, dass er recht orange ist, aber im Sommer sieht er unglaublich schön aus! Liebe Grüße (: .

      Löschen
  6. Sehr schöne Übersicht. Den Alverde Bronzer werde ich mir mal näher anschauen. Ich konturiere auch sehr gerne und benutze bisher einen lose MF von PureLuxe und da muss man wegen des fehlenden Siebs immer aufpassen. Da wäre was gepresstes echt schöner und einfacher.

    Liebe Grüße und schönen Sonntag :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank (: . Ich bin hin und weg von dem alverde Bronzer! So ein natürliches Finish, bei dem man nicht viel falsch machen kann und dazu noch leicht zu beziehen und günstig...ich liebe ihn sehr (: .
      Ich finde es auch immer schade, wenn lose Produkte kein (wiederverschließbares) Sieb haben, auch wenn man sie mal unterwegs mitnehmen möchte. Da ist ein gepresster Bronzer deutlich einfacher in der Handhabung (: . Liebe Grüße.

      Löschen
  7. Die von dir gezeigten Bronzer habe ich noch nicht probiert, ich habe mal Lavera Bronzer benutzt, aber der ist für meine sehr helle kalte Haut viel zu orangestichig. Ich habe ihn in ein Naturkosmetik Wanderpaket gepackt und mir ein anderes Produkt dafür rausgenommen. Zum Konturieren nehme ich meistens die Taupe-Töne aus dem Terra Naturi Quattro Eyeshadow Glamourous Taupe, die sind schön aschig und nicht orange.
    Liebe Grüße
    Nancy :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nancy,
      orangestichige Bronzer können schon schwierig sein! Toller Tipp, dass du zum Konturieren die aschigen Lidschatten nimmst! Das muss ich mir mal ansehen (: . Ich weiß auch gar nicht, warum die Firmen immer so orangelastige Bronzer produzieren, denn ich kenne niemanden, der diese zum Konturieren mag, sondern höchstens als Bronzer/Blush. Zum Konturieren gehen aber auch sehr gut etwas dunklere Mineralfoundations, die man seinem Hautunterton entsprechend aussuchen kann (: . Bei mir wären das warme/gelbliche Untertöne. Liebe Grüße (: .

      Löschen
  8. Der Pressed Lily Lolo Bronzer sieht wirklich gut aus. Ich habe meinen von Everyday Minerals noch nicht aufgebraucht daher versuche ich mich mit einem Kauf zurückzuhalten. Die Verlockung ist aber wirklich groß :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Welchen hast du denn von Everyday Minerals? Die schmachte ich auch schon eine Weile an, aber ich hab wie du siehst auch erstmal keinen Bedarf x) . Aber ich habe schon so viel Gutes über die EDM Bronzer gehört. Die Farben sind auch alle schön neutral! Liebe Grüße (: .

      Löschen
  9. Ein sehr schöner Vergleich! :) Ich habe mich dieses Jahr das erste Mal mit Konturieren auseinander gesetzt und bin mir immer noch nicht sicher, ob ich alles richtig mache. :D Benutze von Alverde ein Kompaktpuder in der Farbe Terra, welches ich mir mal vor ein paar Jahren gekauft habe, weil ich gehört habe, dass das bei heller Haut super sein soll. Ich finde es super, weil es so hell und wenig pigmentiert ist - da kann selbst ich nicht viel falsch machen...hoffe ich zumindest.
    .... "jederfraus" ...haha :D
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank (: ! Haha, solange dein Gesicht nicht in irgendeiner Weise unvorteilhafter als vorher aussieht wirst du schon alles richtig machen (: ! Ein dunkleres Puder zum Konturieren zu verwenden ist auf jeden Fall von Vorteil, gerade weil diese meist neutral und matt sind. Und wenn man mit dem Konturieren anfängt ist wenig Pigmentierung auf jeden Fall super (: ! Ich hatte schon des Öfteren Bronzer-Balken im Gesicht ^^ .
      Liebe Grüße (: .

      Löschen
  10. Danke dir für den tollen Beitrag! Ich nehme immer noch einen alten Lidschatten (konventionell) derzeit, der ist sehr aschig-taupe und perfekt zum Konturieren. Der von Alverde war mir gemischt dann doch etwas zu rötlich. Ich hole mir entweder ZAO 346 (noch heller und matt) oder den von Lily Lolo.
    Liebe Grüße =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Valandriel,
      bei Lidschatten wird man zum Glück fast immer fündig, wenn man einen aschigen Ton sucht (: .
      Den Zao 346 kenne ich auch vom online-Anschmachten *hehe*. Bin gespannt für welchen du dich entscheidest! Liebe Grüße (: .

      Löschen
  11. Liebe Theresa,
    wie das auf Deinem Arm funkelt - wundervoll! Toller Beitrag :)
    Ich freue mich sehr, diese Vielzahl von Bronzern zu sehen.

    Ich finde mich ja schon total cool, weil genau 2 habe (jajaja, ich weiß - nicht würdig für eine Beautybloggerin ;)). Und zwar ist das mein etwas hellerer von Alva (Review folgt demnächst) und der von Alverde aus der letzten LE.
    Alva funkelt goldig und den nehm ich auch gern an Stelle des Rouges. Der von Alverde ist matt und eignet sich wunderbar zum Konturieren.
    Tatsächlich mach ich das nämlich seit einiger Zeit und find es ganz gut.

    An besonders blassen Tagen (ja, auch die gibt es ;)), benutze ich gern den Bronzer um mir ein kleines Sonnenküsschen auf der Haut zu verpassen - da darf auch mal die Nasenspitze einen Hauch abbekommen.

    Welcher Bronzer ist dein Favorit?

    Grünste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathleen,
      vielen Dank (: . Und genau das ist doch so cool: du weißt eben was du brauchst und was nicht und kaufst nicht wahllos alle Bronzer, die dir über den Weg laufen *hehe*.
      Der von Alva klingt ja auch sehr interessant. Bin gespannt auf deine Review (: .
      Aus welcher alverde LE ist denn der matte Ton? Ist irgendwie an mir vorübergegangen x) ...
      Toll, dass du auch konturierst. Ich finde, dass man dadurch sein Gesicht noch schmeichelhafter machen kann irgendwie (: .
      Die blassen Tage kenne ich auch zur genüge ^^ ...da hilft ein bisschen Bräune natürlich ungemein (: .
      Meine Favoriten sind alverde und der gepresste von Lily Lolo (: . Ich mag wirklich beide unheimlich gern und kann sie ganzjährlich tragen, wohingegen Zao und der lose von Lily Lolo bei meiner Haut nur im Sommer funktionieren. Liebe Grüße (: .

      Löschen
    2. Liebe Theresa,
      der Bronzer von Alverde war in der letzten LE – die mit den Kartenmotiven (Herzchen, Pik usw). Er kam in Kombination mit einem Highlighter, was ich wirklich unheimlich praktisch für die Urlaubskosmetiktasche finde.

      Grünste Grüße

      Löschen
  12. Ich finde deinen Blog einfach so toll und ärgere mich immer, dass ich nicht regelmäßiger reinschaue! :D
    Bin wohl doch eher der YouTube Mensch statt ein "Blog-Verfolger". Nicht desto trotz, genieße ich es auch mal tolle, nützliche Blog Posts zu lesen und mir die hübschen Bilder dazu anzusehen. Das Thema Bronzer ist auch super spannend. War wieder einmal sehr interessant für mich; vor allem deine Meinung zum Zao Bronzer, weil ich mal mit dem Gedanken gespielt habe ihn mir zuzulegen. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mai,
      dafür freue ich mich umso mehr über dein Lob (: ! Ich war auch immer mehr der Youtube-Mensch, aber mittlerweile (natürlich durch den Austausch mit den anderen tollen Bloggerinnen) lese ich doch mehr Blogs als Videos zu schauen. Der Zao Bronzer ist ein echtes Schmuckstück und die Marke sollte viel mehr Aufmerksamkeit bekommen (: ! Liebe Grüße.

      Löschen
  13. Ich habe jetzt auch einen Bronzer gefunden, der zu mir passt. Es ist der Purobio Bronzer Resplendent Matt im dunkleren Ton. Schimmernde Produkte habe ich zur Genüge, doch einen matten Bronzer, der dunkel genug für meinen Sommer-Hautton ist, habe ich schon seit längerem gesucht. Die Farbabgabe finde ich hoch, beim ersten Auftragen hatte ich gleich zu viel im Pinsel und musste ordentlich verblenden. Das Ergebnis war toll, ein natürlicher, sonnengeküsster Teint. RMS unpowder drüber, ein winziges bischen Rouge auf die Wangen, so frisch und strahlend (obwohl mattiert) habe ich mich schon lange nicht mehr gefühlt.

    Von den Bronzern, die du vorgestellt hast, würde der dunklere Ton des Alverde-Duos am ehesten zu mir passen. Tatsächlich besitze ich auch einen der Duos, ich weiß aber nicht, welche Farbkombination es ist. Ich frage mich, was ich mit dem helleren Ton machen soll ... gemischt ist mir der Bronzer viel zu hell. Für das Preis-Leistungs-Verhältnis finde ich den Alverdebronzer aber super!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karin,
      toll, dass du für deine super gebräunte Haut etwas gefunden hast (: . Die italienischen Marken haben ja meist eh etwas dunklere Farben im Angebot, weil die Hauttypen dort einfach viel bräuner sind als wir hier (: . Ich habe letztens auch so eine super Kombination für mich gefunden: alverde Duo-Bronzer und Alterra Rouge in Peachy. Sieht sehr schön natürlich, aber schmeichelnd aus (: .
      Ich kann mir vorstellen, dass die alverde Duo-Mischung für dich viel zu hell ist, denn man sieht sie ja auf meiner Haut schon kaum. Den helleren Ton könntest du vielleicht als Highlighter/Lidschatten zweckentfremden, aber ich weiß nicht, ob er dafür pigmentiert genug ist.
      Ich finde das Preis-Leistungs-Verhältnis bei dem alverde Bronzer aber auch wirklich super! Liebe Grüße.

      Löschen