Sonntag, 17. Januar 2016

Meine Jahresfavoriten 2015


Das neue Jahr hat begonnen und ich habe mir Gedanken um all die schönen Produkte gemacht, die mich 2015 begleitet haben.
Ich habe viele neue Marken und Produktsparten kennengelernt, möchte euch heute aber wirklich nur die meistgenutzten Produkte des letzten Jahres vorstellen, echte Jahresfavoriten eben (: .
 


KÖRPERPFLEGE
2015 war ein Jahr, in dem ich mir viele Gedanken über nachhaltig(er)en Konsum und Minimalismus gemacht habe. Mit Hilfe einiger Produkte habe ich zumindest etwas mehr Nachhaltigkeit in meinen Alltag gebracht, selbst wenn das mit den Neukäufen und dem sparsamen Verbrauchen nicht immer so kontrolliert funktioniert hat x) .
Lange empfand ich Ladycups als “unglaublich öko” und wollte nichts davon wissen. Ziemlich spontan entschied ich mich 2015 dann doch für eine Lunette und kann euch sagen, dass es DIE Entdeckung im letzten Jahr für mich war. Ganz vom Nachhaltgkeitsaspekt abgesehen ist so ein Cup einfach viel praktischer als herkömmliche Hygieneartikel. An dieser Stelle möchte ich euch einfach diese Reviews von Valandriel und von Liv als Herz legen. Wer einen nachhaltigen Lebensstil anstrebt sollte so einen Cup unbedingt ausprobieren!
Nicht unerwähnt bleiben darf an dieser Stelle auch die Logona Lavaerde, die ich im Sommer für mich entdeckt habe. Seitdem wasche ich damit meine Haare und werde das auch weiterhin beibehalten, auch wenn ich zwischendurch ab und an auf herkömmliche Shampoos zurückgreifen werde. Mehr zur Haarwäsche mit Lavaerde konntet ihr bereits hier lesen.
Ebenfalls konsequent genutzt habe ich in diesem Jahr die alverde Repair-Haarbutter, allerdings als Leave-In nach der Haarwäsche. Wahrscheinlich hätte eine Körperbutter denselben Effekt, aber da ich die Haarbutter sowieso schon zu Hause hatte wird eben eine Minimenge davon genutzt. Das verhindert Frizz und macht meine Naturwellen trotz Lufttrocknen schön geschmeidig.
Gefühlt in jedem zweiten Blogpost erwähne ich die lavera basis sensitiv Zahncreme, die in diesem Jahr mein absoluter Favorit geworden ist. Mehr dazu könnt ihr in meinem Blogpost zur Fluoridfreien Zahnpflege nachlesen.
2015 habe ich außerdem Deocremes für mich entdeckt. Mein Favorit ist dabei Ponyhütchen’s Deocreme Waldnebel, aber die Auswahl an tollen Düften ist groß und ich mochte bisher fast alle! Wer noch immer nach einem wirksamen Naturkosmetik-Deo sucht und sich noch nicht an cremige Konsistenzen gewagt hat, dem sei dies für 2016 definitiv ans Herz gelegt! Mit Ponyhütchen könnt ihr nichts falsch machen.
Außerdem habe ich im letzten Jahr Bambuszahnbürsten für mich entdeckt. Hier habe ich bereits ausführlich über die ecobamboo Zahnbürste berichtet, zurzeit nutze ich jedoch die Variante von Hydrophil, die ich hier kurz mit der ecobamboo Zahnbürste verglichen habe. Dadurch kann ich sagen, dass ich zumindest 2015 keinen Plastikmüll mit meinen Zahnbürsten verursacht habe (: . Das ist doch schon mal ein Anfang, oder?




GESICHTSPFLEGE
Die zweite Jahreshälfte 2015 war für mich vor allem von unreiner Haut geprägt, nachdem ich im Sommer die Pille abgesetzt habe. Daraufhin schraubte ich meine Gesichtspflege auf ein Minimum zurück. Ich musste nämlich die Erfahrung machen, dass entzündete Haut leider auf ALLES reagiert und man deshalb mit minimalistischen Inhaltsstoffen am besten fährt. Nachts entdeckte ich so die fettfreie Nachtpflege für mich, die ich seither mit dem Hübner Aloe Vera Gel betreibe. Mittlerweile nutze ich davor noch ein Serum, anfangs habe ich nach der Reinigung jedoch komplett auf andere Pflegeprodukte verzichtet und nur dieses Gel aufgetragen. Mir gefällt die sehr reduzierte Zusammensetzung (Inhaltsstoffe hier), die auf Alkohol verzichtet und aus 98 % Aloe Vera Blattgel besteht. Das Gel ist durch die Zugabe des Verdickungsmittels Xanthan dennoch sehr formstabil. Mir persönlich gefällt das besser als ein zu flüssiges Aloe Vera Gel, aber das ist sicher Geschmackssache. Mittlerweile liebe ich auch den Duft, der mir anfangs etwas negativ aufgefallen ist. Das Gel hinterlässt meine Haut schön beruhigt und versorgt sie mit Feuchtigkeit. Spannungsgefühle und trockene Stellen sind seitdem passé, allerdings ist es schon recht klebrig, was anfangs vielleicht ungewohnt sein könnte. Neben der Gesichtspflege macht es sich auch super als Kopfhautpflege, insbesondere als Anti-Schuppen-Soforthilfe nach dem Haarewaschen. Meine Tube ist fast leer und wird definitiv nachgekauft und weiterhin als Nachtpflege genutzt.
Daneben habe ich 2015 auch Salzseifen für mich entdeckt. Derzeit nutze ich die Shea-Salzseife Sensitiv von Waldfussel, bin aber nach wie vor sehr zufrieden mit allen Salzseifen von Waldfussel, die ich bisher getestet habe. Diese trugen sicher auch dazu bei, dass meine Haut im letzten Jahr kaum noch von trockenen Stellen geplagt wurde. Außerdem beruhigt und klärt Salzseife unreine Haut einfach zuverlässig. Ich nutze sie immer morgens und an ungeschminkten Tagen auch abends.
Ebenfalls eine Neuentdeckung 2015 waren Hydrolate aller Art. Stellvertretend zeige ich euch hier das apeiron Rosenwasser*, aber ich habe auch sehr viele andere Wässerchen getestet und am liebsten selbstgemischt. Essentiell dabei ist einzig und allein ein funktionierender Sprühkopf (: . Nach der Reinigung sprühe ich meine Hydrolate dann großzügig ins Gesicht und verteile darauf die anschließende Pflege. Auch unter schwierigen Naturkosmetik-Foundations kann so ein Hydrolat Wunder wirken, denn so manche dickflüssige Konsistenz lässt sich auf dem angefeuchteten Gesicht deutlich leichter verteilen. Im Sommer ist so ein Sprüh-Hydrolat natürlich doppelt angenehm! Ich würde behaupten Hydrolate haben meine Gesichtspflege 2015 revolutioniert x) !




DEKORATIVE KOSMETIK
Die meisten Favoriten gibt es mal wieder im Bereich der dekorativen Kosmetik (: . Auch hier stand im letzten halben Jahr alles im Zeichen der möglichst makellos aussehenden Haut. Bei großflächigen Entzündungen ist das natürlich nicht ganz einfach und viele meiner zuvor genutzten Foundations deckten einfach nicht gut genug. Erst zum Ende des Jahres hin legte ich mir das Alterra Camouflage Make-Up in der Farbe Light zu, das Make-Up kannte ich aber in der dunkleren Farbe Beige bereits vorher. Obwohl ich die Foundation erst einige Monate nutze musste sie unbedingt in meinen Jahresfavoriten Erwähnung finden, einfach weil ihr viel zu wenig Beachtung geschenkt wird! Ich kenne keine Naturkosmetik-Foundation, die besser deckt (der Name Camouflage ist hier Programm) und dabei so makellos aussieht. Nicht mal ein Concealer war mehr nötig, um meine Akne zusätzlich abzudecken. Und das bei einen unschlagbaren Preis von unter 4 €. Mehr dazu konntet ihr bereits in diesem Blogpost lesen. Einziger Nachteil ist, dass das Make-Up nicht besonders ergiebig ist, wie man an der riesigen Kuhle erkennt.
Vor dem Alterra Creme-Make-Up habe ich die PHB Mineral Foundation genutzt. In diesem Vergleich einiger stark deckender Mineralfoundations habe ich bereits darüber berichtet. Leider passt keine der Farben perfekt zu meinem Hautton, sodass ich die Farben Fair Olive und Fair Beige mischen muss. Nichtsdestotrotz war diese Foundation die meistgenutzte neben meinem weniger stark deckenden Favoriten, der Lily Lolo Mineralfoundation.
Auch bei den Pinseln haben sich 3 klare Favoriten herauskristallisiert, alles fest gebundene Foundationpinsel, mit denen ich nicht nur Mineralfoundation deckender auftragen, sondern auch Cremefoundation wie das Alterra Camouflage Make-Up gut einarbeiten kann. Ich besitze den Zoeva 102 Silk Finish, den Real Techniques Expert Face Brush und den Uoga Uoga Foundationpinsel. Alle 3 Pinsel sind gleich gut und werden im Wechsel genutzt (und um das zu verdeutlichen sind sie natürlich alle schmutzig ^^ ). Wem Mineralfoundation oft zu wenig deckt könnte mal einen festeren Pinsel versuchen. Für mich war das zumindest ein AHA-Erlebnis (: .
Der meistgenutzte Concealer im letzten Jahr war definitiv der alverde Cream To Powder Concealer. Ich besitze ihn gleich in 2 Farben: 20 Ivory & 40 Caramel* und wie ihr sehen könnt habe ich bei beiden Tiegelchen bereits das Pfännchen erreicht. Ivory kommt dabei unter den Augen zum Einsatz, während ich Caramel auf Unreinheiten verwende. Mehr zu den Concealern konntet ihr bereits in meinem Concealer-Vergleich nachlesen. Unkompliziert und günstig…was will man mehr?
Rougetechnisch habe ich 2015 am liebsten das Alterra Rougepuder in 08 Peachy verwendet. Zuvor waren eigentlich die alverde Rougefarben meine Favoriten, allerdings habe ich dann gemerkt, dass in diesen Sojaöl enthalten ist, was ich nicht so gut vertrage. Da ich nicht noch mehr Unreinheiten auf den Wangen fördern wollte habe ich diese kurzerhand gegen das Alterra Rouge eingetauscht. Peachy ist ein fast schon neonfarbener Pfirsichton, der auf meinen Wangen sehr frisch und gesund aussieht. Daneben habe ich auch sehr gern den PHB Mineral Blusher in der Farbe Sienna verwendet. Die Farbe würde ich als Rosenholzton mit ausgeprägten Braunanteilen beschreiben. Aus diesem Grund macht sie sich super als Kombiprodukt: statt Rouge und Kontur habe ich nur noch Sienna aufgetragen. Ungewöhnlicher Farbton für faule Tage und damit ganz großer Favorit (: .
Mascaratechnisch gab es eigentlich nur eine, die ich regelmäßig getragen habe und die auch an Tagen zum Einsatz kam, an denen meine Augen den ganzen Tag über makellos aussehen sollten: die PHB All In One Natural Mascara in Brown. Hier habe ich sie mit meinen anderen Mascaras verglichen. Keine ist so zuverlässig und einfach zu handhaben, deshalb nach wie vor absolute Lieblingsmascara (: .
Daneben habe ich 2015 ein weiteres Produkt für mein Augen-Make-Up entdeckt: das Fixierende Spray von alverde. Während ich so gut wie keinen Lidschatten trug habe ich meine Farbsucht in meinen Eyelinern ausgelebt. Das Fixingspray diente mir dabei zum Anfeuchten meines Eyelinerpinsels, den ich dann in das gewünschte Pigment getunkt habe. Meine Lieblingsfarben waren dabei Grün, Rot und Braun, eigentlich keine Überraschung (: . Die Farbe wurde dank Fixingspray schön inetnsiv und hielt auch ganz gut.
Meine Augenbrauen waren 2015 wohl das wichtigste für ein ausdrucksstarkes Make-Up: selbst wenn ich mein Gesicht nur mit Foundation und Concealer ausgeglichen habe mussten doch auch immer die Augenbrauen gemacht werden. Hier habe ich euch gezeigt, wie genau ich das mache. So war das alverde transparente Augenbrauen- und Wimperngel wohl eines der meistgenutzten Produkte 2015. Aufgefüllt habe ich meine Brauen im letzten Jahr am liebsten mit dem Alterra Augenbrauenstift in der Farbe Medium Brown. Aufgrund des kleinen Kammes am Deckel des Stiftes finde ich ihn noch praktischer als den Zuii Eyebrow Definer, auch wenn ich erst ein wenig üben musste, bis ich den Dreh mit ihm raus hatte: der Alterra Augenbrauenstift gibt nämlich so unheimlich viel Farbe ab, dass man ein leichtes Händchen braucht, um mit ihm arbeiten zu können. Dann aber ist er einfach perfekt: die Farbe ist dunkel genug für meine Brauen, aber recht aschig, was super passt.
Und last but definitely not least ist der Alterra Lippenpflegestift, den ich bereits in meinen Jahresfavoriten 2014 gezeigt habe. Auch 2015 war er wieder im Dauereinsatz und ist mein meistgetragenes Lippenprodukt, denn ich trage ihn auch tagsüber anstelle von Lippenstift (: . Preis-Leistung stimmen hier einfach und so wird er vermutlich auch 2016 nicht verschmäht.


* wurde mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt


Das waren sie nun, meine Jahresfavoriten 2015. Was war euer meistgetragenes Produkt? Und habt ihr ebenfalls spannende Neuentdeckung in 2015 gemacht? Kennt ihr einige meiner Favoriten? Und wie sieht es bei euch mit nachhaltigerem Konsum aus? Habt ihr Tipps?

Kommentare:

  1. Liebe Theresa,
    die Lunette hat mich auch voll und ganz überzeugt. Eine Review ist in Planung :-) Die Bambuszahnbürste fand ich überraschend gut! Ich habe empfindliches Zahnfleisch und dachte erst die Bürste ist evtl zu hart aber nix da. Alles prima gewesen :-) Vom ersten Swatchen gefiel mir das Make-Up von alterra auch ganz gut.
    Sehr schöne Favoriten :-)
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,
      so eine Lunette ist die praktischste Erfindung überhaupt x) ! Bin gespammt auf deine Review.
      Ich liebe diese Zahnbürsten und freue mich schon auf den Tag, an dem sie endlich in den gängigen Drogerien zu kaufen sind (: .
      Dankeschön und liebe Grüße.

      Löschen
  2. Krass, ich hasse den Cream to Powder Concealer von alverde haha. Er deckt bei mir so gar nicht und wird super schnell leer. Ein ausführlicher Rant darüber folgt in meinem nächsten Empties Post auf Beautynella.de ;) Die Deocremes von Pony Hütchen und Hydrophil Zahnbürsten liebe ich auch über alles <3 Liebe Grüße und einen schönen Sonntag noch :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Stephanie,
      haha, so unterschiedlich sind die Geschmäcker x) . Bei mir deckt er glücklichweise ziemlich gut, dafür hält er aber nicht besonders.
      Aber sehr ergiebig ist er wirklich nicht, da hast du recht! Dir auch einen schönen Restsonntag und ganz liebe Grüße.

      Löschen
  3. Die Lunette, das Augenbrauengel und der Augenbrauenstift sind auch bei mir im Dauereinsatz. Von Alterra liebe ich das Kompaktpuder und die Carbon black Mascara.

    Deine Favoriten so nebeneinander zu sehen ist toll, mir gefällt die Übersicht super gut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karin,
      danke, ich freue mich, dass dir meine Auswahl gefällt (: .
      Das sind wirklich 3 tolle Produkte. Von dem Kompaktpuder und der Mascara habe icvh auch schon viel Gutes gehört. Liebe Grüße.

      Löschen
  4. Hydrolate habe ich bisher noch nie selber gemischt, irgendwie bin ich dazu zu "faul". Ich kaufe dann lieber, das von Apeiron habe ich ja auch und mag es sehr gerne. Aber generell mag ich auch diverse Hydrolate.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ginni,
      ach, ich bin auch oft zu faul für solche DIYs, aber Hydrolate gehen wirklich super schnell und man hat das Problem nicht, dass man in den INCI nach Alkohol Ausschau halten muss x) . Einfach ein bisschen Tee gekocht und mit kleineren Beigaben vermischt...fertig!
      Liebe Grüße.

      Löschen
  5. Hallo Theresa, tolle Favoriten hast Du. Ich möchte dieses Jahr auch mal eine Menstruationstasse ausprobieren, wohl die von Femme Essentials. Das Alterra Rougepuder Peachy und der Alterra Augenbrauenstift Medium Brown gehören schon seit 2012 zu meinen Favoriten.
    Liebe Grüße
    Nancy :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nancy,
      ich kann dir zu einer solchen Tasse nur raten, denn für mich gibt es nichts praktischeres (: . Ich brauche mir keine Gedanken mehr machen!
      Wow, da hast du ja 2 richtige Dauerbrenner (: . Liebe Grüße.

      Löschen
  6. Schöne Favoriten :) Das Alterra Rouge und das Make Up muss ich mir mal ansehen. Ich schenke immer der Alterra Theke viel zu wenig Beachtung. Bin aber auch eher selten im Rossmann, weil da gleich paar Schritte weiter der dm ist.
    Den Creme to Powder Concealer hatte ich auch mal eine lange Zeit verwendet, aber da er wirklich nicht lange hält, bin ich wieder davon abgekommen.

    Von der Farbe her ähnelt der Alterra Augenbrauenstift meinem von Catrice in "Date with Ashton". Sollte ich mir also auch mal näher anschauen. Alterra Theke - ich komme :D

    Hydrolate habe ich die letzten Jahre immer mal wieder probiert, auch verschiedene Marken (alle ohne Alkohol). Aber bei mir haben sie immer nichts gebracht. Kann damit einfach nicht wirklich etwas anfangen. Nur Rosenwasser (aktuell von Akamuti) sprühe ich mal ganz gerne ins Gesicht, wenn ich zuviel Puder erwischt habe.

    Salzseife habe ich im Gesicht leider nicht täglich vertragen und auch schon länger keine Seife mehr für das Gesicht verwendet. Sollte ich eigentlich mal wieder tun, denn eine Öl-Seifen-Reinigung hat meiner Haut eigentlich immer sehr gut gefallen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mo,
      dankeschön (: . Ich bin sehr großer Alterra Fan, auch wenn das alverde Sortiment nochmal umfangreicher ist. Die Produkte von Alterra sind aber qualitativ nicht schlechter und gerade wenn man z.B. wie ich auf Sojaöl in den Produkten achten muss ist es praktisch eine ebenso günstige alverde-Alternative zu haben! Der Augenbrauenstift ist sooo gut, aber sehr viel farbintensiver und weicher als der von Catrice, was ich mag, denn Catrice gab manchmal kaum Farbe ab. Trotzdem hatte ich vom Alterra Stift selbst nach Tagen noch einen leichten Stain vom Swatch, den ich kaum abbekommen habe, das spricht also für die super Haltbarkeit (: . Der Cream To Powder Concealer ist aber wirklich nicht sehr ergiebig, das finde ich auch. Dafür ist er günstig!
      Ob Hydrolate meiner Haut etwas bringen weiß ich nicht. Da ich aber immer viel Feuchtigkeit in meiner Pflege benötige ist das schon angenehm. Der große Vorteil meiner Hydrolate ist aber eher, dass ich darauf Cremes und Öle besser verteilen kann und diese auch schneller einziehen (: . Deshalb liebe ich sie! Zum Setten des Make-Ups finde ich sie auch super (: .
      Öl-Seifen-Reinigung ist toll! Momentan nutze ich schon länger keine Öle mehr zum Abschminken, aber früher habe ich das geliebt! Liebe Grüße.

      Löschen
  7. Liebe Theresa,
    das sind aber schöne Favoriten. Auf die Hydrolat-Welle (haha ;)) bin ich aufgesprungen und mag diese Errungenschaft in meinem Kosmetikschrank sehr. Auch habe ich das erste Mal selbst angemischt!

    Du zeigst 2 Produkte, die ich auch bestellte und dann wieder zurück geschickt habe: Dein liebstes Aloe Vera Gel, weil ich bei dem Panthenol gestutzt habe. Und der Uoga Uoga Brush schien mir zu hart und beinahe stachelig. Aber du magst ihn und jetzt ärgere ich mich, dass ich ihm keine echte Chance gegeben habe ;).

    Grünste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathleen,
      ich bin ja sehr gespannt, ob aus dem Selbermischen eine neue Leidenschaft bei dir wird (: .
      Ich denke, dass gerade das enthaltene Panthenol in dem Gel meiner Haut so gut tut. Es gilt als wundheilend, entzündungshemmend und feuchtigkeitsbindend. Hier bei Olionatura steht noch mehr dazu. Aber du hast schon recht: in Naturkosmetik ist Panthenol nicht zugelassen, oder? Aber wenn der Stoff bei Olionatura als positiv bewertet wird habe ich da eigentlich keine Bedenken.
      Das mit den Pinseln ist sicher Geschmackssache: ich mag z.B. keine Kabukis für MF, einfach weil sie mir viel zu weich sind. Vielleicht wäre der uoga uoga Pinsel also auch auf Dauer nicht dein Favorit geworden....wer weiß wofür es gut war *hehe*. Liebe Grüße.

      Löschen
  8. Liebe Theresa,

    tolle Produkte stellst Du mal wieder vor!
    Salzseife und Hydrolate sind auch meine Entdeckungen der letzten Jahre, ich bin noch immer total zufrieden mit den Seifen von Isangs.

    Ich finde auch, dass Alterra oftmals in Blogs zuwenig Beachtung findet, schön, dass u.a. Du dagegen steuerst. :-) Den Kompaktpuder und das Mizellenwasser habe ich mir kürzlich besorgt und auch so benutze ich sehr gern Alterra-Produkte. Eigentlich mehr als Alverde.

    Liebe Grüße
    Meike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Meike,
      Salzseife und Hydrolate sind eine super Kombination, gerade wenn man etwas schwierige Haut hat (: .
      Hehe, ich mag Alterra in der Tat sehr gern und ziehe sie alverde meist vor, auch wenn alverde's Sortiment deutlich umfangreicher ist. Aber bei Alterra tut sich etwas und das finde ich super! Irgendwie bin ich nämlich doch eher ein Rossmann-Mädchen x) .
      Von dem Mizellenwasser habe ich letztens bei dir gelesen...ich habe auch schon überlegt es mal auszuprobieren (: . Liebe Grüße.

      Löschen