Sonntag, 3. Januar 2016

Pigmente pressen | DIY-Lidschattenpalette


Das neue Jahr hat begonnen und ich möchte gleich mit einem meiner Beauty-Vorsätze 2016 beginnen. In meinen Schubladen tummelten sich einige lose Lidschatten, die ein Schattendasein fristeten, einfach weil ich doch eher zu Paletten mit gepressten Lidschatten greife. Deshalb habe ich vor einigen Monaten beschlossen meine losen Pigmente zu pressen und zusammenzustellen. Nun mussten Paletten her, die kein Vermögen kosten sollten, optisch etwas hermachen, in meine Schubladen passen und leicht zu beziehen sind…gar nicht so einfach wie gedacht! Nach einigem Hin und Her entschied ich mich für leere Aquarellkästen, die ich selbst bestücken kann. Meine stammen von diesem Berliner Shop für Künstlerbedarf. Daneben gefiel mir die große Auswahl bei TKP Trading, allerdings hätte ich dann in den USA bestellen müssen. Später bin ich dann noch bei Aromazone auf eine interessante Auswahl an Leerpaletten und Pfännchen gestoßen.
Meine Paletten vom Dukatshop waren bereits am nächsten Tag da, sodass ich gleich loslegen konnte. Besonders praktisch finde ich, dass die Paletten Platz für bis zu 3 Lidschattenpinsel bieten und somit auch super für unterwegs sind. Außerdem kann man die Pfännchen ohne viel Mühe austauschen, weil sie nur aufgesteckt werden. Ich habe mir jetzt Paletten mit je einem Rouge und 5 Lidschatten zusammengestellt.


Ich habe verwendet:
Leerpalette und leere Pfännchen (Künstlerjargon Näpfchen)
Hochprozentiger Alkohol
Jojobaöl
Zahnstocher/Rouladennadel o.ä. zum Umrühren
Kosmetiktücher
evtl. Organzabeutel o.ä. für Muster
Gegenstand zum Pressen

Zuallererst solltet ihr euren Arbeitsplatz großzügig mit Pappe/Papier abdecken. Das macht das Putzen
später leichter (: .
Wenn ihr nur kaputte Lidschatten/Blushes reparieren wollt reicht hochprozentiger Alkohol. Um lose Lidschatten zu Pressen benötigt ihr zusätzlich ein Bindemittel, z.B. Jojobaöl.
In eure Leerpfännchen gebt ihr dann das gewünschte Pigment sowie zu gleichen Teilen Alkohol und Jojobaöl. Ich beginne meist mit je 3 Tropfen Jojobaöl und 3 Tropfen Alkohol (ich hatte nur Klosterfrau da, ging super). Die Masse sollte nicht zu flüssig werden, aber dennoch keine großen Klümpchen mehr bilden. Ihr werdet während des Rührens merken, dass ihr mehr Pigmente benötigt als vorher angenommen, aber macht die Pfännchen dennoch nicht zu voll. Zum Verrühren habe ich eine Rouladennadel verwendet. Anschließend benötigt ihr einen Gegenstand, der der Form eures Pfännchens entspricht. Bei mir passten glücklicherweise die Probentiegel von Chrimaluxe perfekt. Bei manchen Anbietern bekommt ihr aber zu den Pfännchen gleich einen Press-Stempel dazu. Jetzt legt ihr das Kosmetiktuch über das gefüllte Pfännchen und presst euren passgenauen Gegenstand leicht (!) auf die Masse. So wird erst mal überschüssige Feuchtigkeit abgesaugt, sodass die Masse nicht gleich aus dem Pfännchen quillt. Danach könnt ihr eventuell einen Organzabeutel o.ä. für ein Oberflächenmuster zwischen die Lidschattenmasse und das Tuch legen oder den Vorgang einfach mit dem Kosmetiktuch und dem Pressstempel allein wiederholen, diesmal mit mehr Druck, bis eure Masse gleichmäßig festgedrückt ist. Nun muss der Lidschatten noch 1-2 Tage komplett durchtrocknen und fertig ist euer selbstgepresster Lidschatten (: .
Wenn ihr einen ölhaltigen Augen-Make-Up-Entferner besitzt könnt ihr auch diesen anstelle von Alkohol+Jojobaöl nutzen. Eventuell könnte das Ganze auch mit einer anderen Flüssigkeit wie Wasser und Jojobaöl anstelle des Alkohols funktionieren, aber da gilt wie immer: Probieren geht über Studieren (: . Mit Alkohol trocknet der Lidschatten wahrscheinlich deutlich schneller.


Meine verwendeten Pigmente wurden alle sehr farbintensiv durch das Pressen, manche sogar noch farbintensiver als vorher. Besonders gut gelungen sind die Pigmente von PHB (Maroccan Earth & Amethyst), die noch intensiver sind als in loser Form. Ebenfalls von PHB ist auch das Rouge Warm Apricot, das unglaublich gut pigmentiert ist. Auch die losen Lidschatten von Lily Lolo (Cosmopolitan & Soul Sister) sind etwas intensiver als vorher. Special Delivery von Everyday Minerals wird in gepresster Form nun hoffentlich ebenfalls mehr genutzt werden. Die Swatches habe ich ohne Base gemacht.
Einige andere Pigmente dagegen geben nach dem Pressen nicht sehr viel Farbe ab, zum Beispiel ein Rouge von Angel Minerals. Ich bin nicht ganz sicher woran das liegt, womöglich habe ich einerseits zu viel Alkohol und zu wenig Jojobaöl verwendet oder aber die Pigmente zu fest gepresst. Ihr solltet also bei den ersten Versuchen erst mal Pigmente benutzen, die ihr notfalls leicht nachkaufen könnt, falls das Ergebnis nicht wie erwartet ausfällt.
Der Inhalt der Chrimaluxe Lidschatten-Probegrößen ist für Pfännchen mit 32 mm Durchmesser übrigens zu wenig…da werde ich mir definitiv die Vollgrößen zulegen und noch mal pressen (: . Von der Farbabgabe sind sie aber super!



Habt ihr auch so viele lose Pigmente in euren Schubladen? Nutzt ihr sie regelmäßig oder fristen sie bei euch ebenfalls ein Schattendasein? Von welcher Marke besitzt ihr die meisten Pigmente? Und wie gefällt euch die Idee diese zu pressen? Habt ihr euch etwas für’s neue Jahr vorgenommen? Ich hoffe ihr seid gut ins Jahr 2016 gestartet und habt die Feiertage genossen (: .

Kommentare:

  1. Die werden sich vor Bestellungen kaum retten können. Die sind echt günstig! Ich habe viel von Chrimaluxe, aber auch Andrea Biedermann Proben und einiges von Hiro, Earthminerals, Lily Lolo, TiKei, und ganz neu von Brija.

    Vielleicht kann man bei Minimengen zwei Farben ins Pfännchen füllen?

    Danke fürs zeigen, du bist ein Schatz!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karin,
      hehe, das hätten se sich verdient, so schnell wie die Lieferung war und das Angebot ist natürlich verlockend!
      Andrea Biedermann hat soo schöne Farben, da muss ich definitiv nochmal bestellen (: . Hiro natürlich auch, davon habe ich nur eine Farbe. TiKei und Brija kenne ich noch gar nicht. Muss ich mal nachschauen (: .
      2 Farben gingen sicher, überlegt hatte ich das auch schon.
      Bitte, ich freue mich, dass es dir gefällt (: . Liebe Grüße.

      Löschen
  2. Ich finde ja diese Paletten immer total schön, egal ob nun gekauft oder selbst zusammengestellt. Zum Glück benutze ich keinen Lidschatten und bin daher immun gegen solche schönen Spielereien ;-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ginni,
      haha, du Glückliche (: . Das macht die Versuchung natürlich erträglicher!
      Liebe Grüße.

      Löschen
  3. Die Idee in einen Aquarellkasten zu depotten ist genial! Das sieht so hübsch und kreativ aus :)
    Mich hat Hallihallopenny mit ihrem Post vor kurzem total angefixt -jetzt sind ein Haufen Chrimaluxe Lidschattenpröbchen und eine Leerpalette auf dem Weg zu mir :D Bleibt nur zu hoffen, dass sich die Pfännchen mit 2,5 cm Durchmesser gut befüllen lassen.
    Hach es geht doch nichts über einen netten Bastelabend ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, vielen Dank (: .
      Wo hast du denn die Leerpalette bestellt? Ich schaue ihre Videos auch sehr gern (: . Und die Chrimaluxe Lidschatten sind der Hammer!
      Kleinere Pfännchen sind immer besser, besonders wenn du Chrimaluxe Pröbchen pressen willst. Da sollten deine mit 2,5 cm also super sein (: .
      Dann wünsche ich dir ganz viel Spaß dabei. Liebe Grüße.

      Löschen
  4. Liebe Theresa,
    eine tolle Idee! Nachdem ich einen großen Teil meines Lidschattens von Alima Pure im Urlaub verkippt habe, sollte ich darüber wohl auch mal nachdenken :(. Allerdings mag ich meine losen Pigmente. Irgendwie habe ich das Gefühl, damit genügend rumzuexperimenten. Und meine Proben von Angel Minerals packe ich so nur nach Bedarf ein - zwei kleine wenn ich weg fahre und dennoch genügend Flexibilität möchte.
    Dennoch finde ich deine Idee toll. Was denkst du, wie stabil sie sind? So ein Reisetransport überstehen sie doch sicher oder?

    Grünste Grüße und Danke für die Inspiration!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathleen,
      oh wie ärgerlich. Da sind die gepressten natürlich sicherer! Aber toll, dass du mit deinen Pigmenten viel experimentierst...meine kommen leider immer zu kurz -.- .
      Also ich würde sagen die Palette an sich ist super stabil und die Pfännchen sitzen fest darin. Man muss nur beim Wechseln der Pfännchen aufpassen, dass man sie nicht zu fest zusammendrückt beim Rausklicken, weil sich der Lidschatten sonst etwas vom Rand löst. Aber das liegt an den Plastikpfännchen und ist kein soo großes Problem denke ich.
      Gern geschehen und ganz liebe Grüße (: .

      Löschen
  5. Wow, was für eine großartige Idee, speziell mit dem Aquarellkasten aus dem Künstlerbedarf. Das sieht richtig schick aus und ist dazu noch mega praktisch, weil gleich noch genug Platz für die Pinsel bleibt. Die Lidschatten sehen übrigens auch alle sehr hübsch aus. :)

    Liebe Grüße,
    Jenni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jenni,
      vielen Dank, ich freue mich, dass dir die Idee gefällt (: .
      Die Lidschatten sind toll und sooo schön pigmentiert (: . Das ist eben der Vorteil von Pigmenten gegenüber herkömmlichen Lidcshatten und ich bin froh, dass diese Farbintensität auch nach dem Pressen erhalten bleibt (: .
      Liebe Grüße.

      Löschen
  6. Ich presse nie, höchstens kaputte Lidschatten. Aber ich habe kein Problem mit losen Pigmenten, ich mag das auftupfen sogar sehr =)

    PS:
    Irgendwie empfinde ich deine Schrift im Blog arg klein, magst du die vllt. etwas größer einstellen?

    Liebe Grüße
    Valandriel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Valandriel,
      wenn ich die Pigmente öfter benutzt hätte, hätte ich mir das Pressen wohl auch gespart, aber ich habe gemerkt, dass ich nie zu ihnen gegriffen habe. Das Arbeiten mit Pigmenten an sich mochte ich eigentlich auch gern, obwohl es schon etwas krümeliger war als bei gepressten Lidschatten.
      Danke für dein Feedback, ich hab grad mal nachgesehen, aber eigentlich habe ich sie auf 12px eingestellt. Auch im Vergleich mit anderen Blogs (z.B. deinem ^^ ) scheint sie ähnlich groß zu sein...Vielleicht liegt es an dem recht kleinen Zeilenabstand oder der Schriftart an sich. Ich schaue mal (: .
      Oder hast du vielleicht die Bildschirmanzeige verkleinert? Liebe Grüße.

      Löschen
    2. Keine Ahnung, was da los war - jetzt stimmt jedoch wieder alles. Hatte auch eigentlich nichts verkleinert. Naja, passt ja wieder =)
      Bei mir krümelt da nie mehr als bei gepressten Lidschatten. Probiere es doch mal mit einem nassen Pinsel oder einer Mixing Solution.
      LG Valandriel

      Löschen
    3. Oh gut, dann bin ich beruhigt (: .
      Irgendwann habe ich dann auch lieber mit nassen Pinseln gearbeitet. Aber gepresst ist es mir doch lieber, vor allem übersichtlich zusammen in einer Palette! Liebe Grüße.

      Löschen
  7. Sehr coole Idee, die Palette sieht richtig professionell aus :) ich hab ein paar Pigmente von Pureluxe und Chrimaluxe, die werden auch recht regelmässig genutzt, da ich generell nicht so viele Lidschatten besitze.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön (: . Toll, dass du die Pigmenmte dann regelmäßig nutzt. Ich hoffe ja, dass ich meinen nun auch endlich die Beachtung schenke, die sie verdient haben *hehe*. Liebe Grüße.

      Löschen
  8. Sieht wirklich toll aus, allerdings besitze ich gar keine losen Lidschatten :-).
    Aber ich werde die Idee mal im Hinterkopf behalten. Momentan versuche ich ein paar vergessene Lidschattenpaletten zu leeren bevor wieder was neues ins Haus kommt.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jenny,
      ich hatte früher auch nie lose Lidschatten, das kam erst mit der Umstellung auf Naturkosmetik. Pigmente sind einfach so viel minimalistischer, was die Zusammensetzung angeht. Aber praktischer finde ich gepresste schon (: .
      Woe, ganze Paletten leeren ist schon eine Herausforderung, oder?
      Liebe Grüße.

      Löschen
    2. Ja auf jeden Fall :-) aber manche besitze ich wirklich schon sehr sehr lange. Wenn ich in diesem Jahr eine leer bekomme wäre das ja schon mal was ;-)

      Löschen
    3. Na dann drücke ich die Daumen (: . Vielleicht habe ich am Ende des Jahres ja auch ein paar Lidschatten geleert x) .

      Löschen
  9. Hallo Theresa,

    losen Lidschatten besitze ich gar keinen, aber da ich generell nicht oft Lidschatten trage, fiel mir das bis dato gar nicht wirklich auf. ;-)
    Danke dennoch für die Inspiration, ich mag Deine DIYs sehr. Du machst so schöne Fotos und steckst viel Arbeit hinein, das merkt man.
    Frohes neues Jahr!
    Liebe Grüße
    Meike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Meike, danke für dieses riiiesen Kompliment <3 ! Ich finde Fotos auf anderen Blogs auch immer sehr wichtig und freue mich, dass du mit meinen etwas anfangen kannst (: .
      Ich bin momentan auch etwas Lidschatten-faul, deshalb hoffe ich mit meinen gepressten Pigmenten wieder etwas häufiger zu pinseln, denn früher war mir Lidschatten immer am wichtigsten (: . Die auch ein frohes neues Jahr und ganz liebe Grüße.

      Löschen
  10. Liebe Theresa,
    hab dir ja schon auf Instagram gesagt, die Lidschattenpalette ist wunderschön *__* diese Farben...
    Auch wenn ich selbst gar nicht wirklich Lidschatten benutze. ^^ So eine Rougepalette wäre da wohl eher etwas für mich! :)

    Liebe Grüße (UND FROHES NEUES JAHR!!!!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Phine, ich habe auch noch so einige lose Rougefarben da, die ich leider viel zu selten verwende, obwohl sie so schön sind (siehe PHBs Warm Apricot). Da werde ich noch mehr Farben zusammenstellen können (: . Ich wünsche dir auch ein frohes neues Jahr und ganz viel Glück und Erfolg (: ! Liebe Grüße.

      Löschen