Sonntag, 10. Februar 2019

5 Dinge, die ich an meinen Haaren nicht mag | Haarbande


Meine Haare und ich, wir sind uns nicht immer ganz einig x) . Daher möchte ich euch heute gern im Rahmen des Februar-Themas der Haarbande 5 Dinge aufzählen, die ich an meinen Haaren nicht mag.
Die Beiträge der anderen Haarbanditinnen findet ihr auf der Seite der Haarbande.


5 DINGE, DIE ICH AN MEINEN HAAREN NICHT MAG

 

1. Haarwirbel

Was mich vermutlich am allermeisten stört, sind mehrere Wirbel, die meinen Haaransatz in die unterschiedlichsten Richtungen "teilen". Einen davon habe ich direkt am Haaransatz über meiner Stirn, wodurch so etwas wie ein natürlicher Scheitel entsteht. Okay, damit könnte ich gut leben, aber der zweite Wirbel befindet sich an meinem Hinterkopf und sorgt dort dafür, dass meine Haare sich unvorteilhaft teilen und mein Scheitel bis tief nach unten reicht und für jeden sichtbar meine Kopfhaut präsentiert. Ich kann meine Haare also nicht einfach so offen tragen, sondern muss meinen Hinterkopf immer toupieren und trage zur "Sicherheit" am liebsten einen Half-Updo, damit alles an Ort und Stelle bleibt. Das stört mich tatsächlich sehr. Zu gern würde ich morgens aufstehen, meine Haare durchschütteln und fertig damit sein, ohne jedes Mal meinen Hinterkopf drapieren zu müssen, was leider auch oft gar nicht mal so einfach ist ^^ . Durch meine recht dunklen Haare fällt die helle Kopfhaut natürlich noch mehr auf. Falls jemand ebenfalls dieses Problem hat: bitte her mit euren Tipps und Erfahrungen.

2. Kopfhaut

Ein eher zwiegespaltenes Verhältnis zu meinen Haaren hatte ich eigentlich schon immer aufgrund meiner schwierigen Kopfhaut. Jahrelang litt ich unter starken Schuppen und sehr trockener Kopfhaut mit Spannungsgefühlen nach jeder Haarwäsche. Mittlerweile habe ich das durch die Water Only Haarwäsche in den Griff bekommen, wie ich unter anderem hier in meinem ersten Water Only Update berichtet habe, aber noch immer habe ich den Eindruck, dass sich meine Kopfhaut häufiger schuppt als bei anderen Menschen. Auch hier sind Schuppen in meinen dunklen Haaren natürlich wieder schneller sichtbar als es vielleicht bei blonden Haaren der Fall wäre. Durch regelmäßige Massagen meiner Kopfhaut kann ich Schuppen allerdings gut lösen. Am besten ist es außerdem, wenn ich meine Haare mindestens zwei Mal wöchentlich wasche, da sich Schuppen im Laufe der Zeit nach jeder Haarwäsche von meiner Kopfhaut lösen und in meinen Haaren hängen. Nach der Haarwäsche mit Wasser sind sie dann aber wieder verschwunden, sodass ich mit diesem Punkt mittlerweile gut leben kann.

3. Unterschiedliche Haarstrukturen

Seit einem halben Jahr nun versuche ich mich an der Curly Girl Methode in Kombination mit Water Only. Angefangen habe ich mit dem Lesen des Locken-Bestsellers von Lorraine Massey, den ich allen empfehlen kann, die Struktur in ihren Haaren haben (und dazu zählen auch Probleme mit Frizz!). In dem Buch gibt es ein Kapitel zum Bestimmen der eigenen Lockenstruktur, das ich sehr interessant fand. Meine Haare setzen sich allerdings eher aus vielen unterschiedlichen Lockenstrukturen zusammen, was sicher häufiger der Fall ist. Der größte Teil meiner Haare zählt eher zu den Wellen, aber ich habe vereinzelt Strähnen, die sich stärker und spiralförmig locken sowie einige Strähnen, die fast schnurgerade sind. Einfacher wäre es natürlich, wenn die Haarstruktur einheitlich wäre, bestenfalls eher in die stärker gelockte Richtung, denn das gäbe meinen feinen Haaren etwas mehr Volumen. Aber meine natürliche Haarstruktur ist nun mal so und ich bin ein großer Freund davon herauszufinden, wie man aus dem Vorgefundenen das Beste herausholt und so experimentiere ich weiter fleißig (: . Meine Haare neigen übrigens dazu, sich bei Länge schneller auszuhängen, deshalb ist auch der richtige Schnitt für die Sprungkraft entscheidend, womit wir beim nächsten Punkt wären.

4. Aktuelle Haarlänge

Nachdem ich im letzten Sommer die "Locken-Bibel" von Lorraine Massey gelesen habe, wollte ich meine Lockenstruktur unbedingt mit einem geeigneten Haarschnitt unterstützen. Leider habe ich das Ganze etwas übertrieben und meine Haare etwas zu stark gekürzt. Auch ein halbes Jahr später sind mir meine Haare noch nicht wieder lang genug. Ich schneide meine Haare nun schon seit vielen Jahren selbst, aber an die Schnitt-Technik der Curly Girl Methode (Strähne für Strähne) muss ich mich erst noch gewöhnen und ein wenig üben. Daher lasse ich im Moment fleißig wachsen und werde beim nächsten Mal die Haare, die mein Gesicht umrahmen, etwas länger lassen (diese locken sich am stärksten) und dafür zum Hinterkopf hin etwas kürzer werden, aber alles maximal bis Brustlänge, um nicht wieder zu kurz zu werden.

5. Feine und wenige Haare

Der letzte Punkt betrifft ebenfalls meine Haarstruktur sowie die Zahl der Haare. Ich habe recht feines Haar und davon nicht unheimlich viel. Da ich aber meine Haare sehr gern lang trage, ist das nicht immer eine gute Kombination. Durch die Water Only Haarwäsche fühlen sich meine Haare zwar nicht mehr ganz so fein an, aber sie dürften gern noch etwas kräftiger und zahlreicher vorhanden sein x) . Hier liegt das Problem aber vermutlich auch an meinen nicht sonderlich ausgeprägten Frisuren-Skills x) . Ich habe mir vorgenommen, mich auf diesem Gebiet etwas weiterzubilden ^^ . Sehr gern schaue ich dafür beispielsweise die Videos von Alex Gaboury auf YouTube.

UND ETWAS POSITIVES?

Trotz allem Meckern habe ich in den letzten Jahren deutliche Fortschritte in der Beziehung zu meinen Haaren gemacht. Abschließen möchte ich daher mit einem Punkt, den ich an meinen Haaren vermutlich am liebsten mag: meine Haarfarbe. Es gab nur eine kurze Haarfärbe-Phase in meiner Jugend, aber seitdem trage ich meine Naturhaarfarbe sehr gern und mag, dass sie natürliche Strähnchen hat, die ihr mehr Dimension verleiht.


Curly Girl Method + Water Only Hair


NEUES MITGLIED IN DER HAARBANDE

Außerdem möchten wir Schneeweisschen als neues Mitglied in der Haarbande herzlich willkommen heißen und freuen uns sehr über diesen Zuwachs (: .

Schneeweisschens Blog nimmt euch seit 2014 mit auf ihren Weg zu langen Haaren. Ihr Ziel ist es, ihr naturblondes Haar auf Hüftlänge wachsen zu lassen. Sie zeigt euch ihre schönsten Frisuren, nimmt euch mit zum Friseur und berichtet über ihre liebsten Produkte. Dabei finden sich auch immer wieder Berichte über neuen Haarschmuck oder über neue Dinge, die sie ausprobiert.

Schneeweisschen


Welche 5 Dinge mögt ihr an euren Haaren nicht? Kennt ihr einige meiner Problemchen? Und wo holt ihr euch Frisuren-Anregungen?


-------------------------------------------------------------------------------------------------
Falls ihr gerade einen Naturkosmetik-Einkauf plant, könnt ihr durch Klicken und anschließendem Einkauf bei einem der drei folgenden Shops meinen Blog unterstützen:
Ecco-Verde
Najoba
100% Pure
Für euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Mehr dazu erfahrt ihr hier . Vielen lieben Dank <3 .

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst, um auf Projekt Schminkumstellung zu kommentieren. Ich schätze den Austausch mit euch sehr <3 ! Wenn du hier kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.