Freitag, 10. Januar 2020

Lieblingsprodukte | Haarbande


Ein neues Jahr hat begonnen und plötzlich befinden wir uns wieder in den goldenen Zwanzigern. Na mal sehen, was dieses Jahrzehnt so mit sich bringt ;) .
Bei der Haarbande geht es im allerersten Beitrag 2020 um unsere Lieblingsprodukte und da bin ich sehr gern mit von der Partie. Die Beiträge meiner Mitstreiterinnen findet ihr hier auf dem Blog der Haarbande.



Fast genau vor 3 Jahren begann meine Water Only Reise. Von da an änderte sich mein Portfolio an Haarprodukten ziemlich stark, allerdings besaß ich auch davor keine unzähligen Haarprodukte, da ich Haarpflege schon immer recht einfach hielt. Ich besaß dafür aber ziemlich viele unterschiedliche Shampoos, da ich immer auf der Suche nach einem besseren war, was mich endlich zufriedenstellte. Gefunden habe ich es nie und mich dann ziemlich spontan in Water Only gestürzt. Auch diese Haarwaschmethode hat so ihre Nachteile, wie ich euch in meinen bisherigen Beiträgen dazu berichtet habe. Alle Beiträge findet ihr bei Interesse unten verlinkt. Eines jedoch schaffte Water Only, was alle Shampoos und alternative Haarwaschmethoden zuvor nicht vermochten: meine Kopfhaut juckte und spannte endlich nicht mehr nach der Haarwäsche und Schuppen haben sich deutlich reduziert. Und das ist für mich eine Offenbarung gewesen, die ich daher seit 3 Jahren nicht mehr missen möchte (: .

Meine Lieblingsprodukte sind seit Water Only schnell aufgezählt: das ist Apfelessig als Spülung (mein heiliger Gral, den ich nicht nur für meine Haare verwende, sondern auch in der Gesichtspflege nicht mehr missen möchte) und das ist selbstgemachtes Leinsamengel als Pflege nach der Wäsche. Das war's (: . Und das liebe ich so an Water Only!
Zusätzlich möchte ich euch noch 2 Produkte, die ich im Ausnahmefall nutze und ein "Tool" zeigen, um euch ein paar "richtige" Produkte zeigen zu können und die Liste meiner Lieblingsprodukte damit abzurunden.
Wenn ich doch mal eine Grundreinigung benötige (was derzeit so selten vorkommt, dass es maximal 2 mal im Jahr ist), nutze ich dafür eines dieser beiden Produkte, die ich noch besitze: die Haarseife Hemp & Peat von Flow oder das Amla Shampoo von Eliah Sahil, das ich vor Water Only nutzte und euch bereits in meinem ersten WO-Beitrag vorgestellt habe. Sehr regelmäßig dagegen verwende ich den Toupierkamm von Kostkamm, den ich liebe <3 . Aufgrund eines sehr tief nach hinten reichenden Scheitels muss ich meinen Hinterkopf immer ein wenig toupieren, was ich nun bereits seit einigen Jahren mit diesem Holzkamm mache.

Flow Soap Hemp & Pear, Eliah Sahil Amla Shampoo + Kostkamm


Wenn ihr mehr über die Haarwäsche nur mit Wasser lesen wollt, schaut gern mal bei meinen bisherigen Beiträgen dazu vorbei:



Das sind nun meine Lieblingsprodukte für die Haare. Kennt ihr etwas davon? Was nutzt ihr am liebsten für eure Haare? Ich hoffe, ihr seid gut ins neue Jahr gestartet.


-------------------------------------------------------------------------------------------------
Falls ihr gerade einen Naturkosmetik-Einkauf plant, könnt ihr durch Klicken und anschließendem Einkauf bei einem der drei folgenden Shops meinen Blog unterstützen:
Ecco-Verde
Najoba ____(Najoba ist nun beitragspflichtig, mehr dazu habe ich hier kurz berichtet)
100% Pure
Für euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Mehr dazu erfahrt ihr hier . Vielen lieben Dank <3 .

1 Kommentar:

  1. Liebe Theresa,
    ich habe letztes Jahr Rotweinessig für mein Haar als Spülung auf Sizilien entdeckt. Apfelessig war mir im Supermarkt zum Ausprobieren zu teuer und der genannte Essig war in der Woche im Angebot. Ich habe mehrfach saure Rinse gemacht und war mit dem Ergebnis mehr als zufrieden, auch bei sehr hartem Wasser ganz weiches & kämmbares Haar. Ich benutze weiterhin Shampoo und Haarkur, WO wäre glaube ich nichts für mein gefärbtes und getöntes Haar.

    Ich finde die Entwicklung in den Drogerien toll, dass es nun auch festes Shampoo gibt.
    Liebe Grüße
    Nancy

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst, um auf Projekt Schminkumstellung zu kommentieren. Ich schätze den Austausch mit euch sehr <3 ! Wenn du hier kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.